Walldürn

Museum „Zeit(T)räume“ Radioraum wird eingeweiht

65 Geräte aus fünf Jahrzehnten

Walldürn.Nach der Einweihung des neuen Ausstellungsraums für mechanische Großuhren Anfang Mai steht im Museum „Zeit(T)räume“ das nächste Großereignis unmittelbar bevor: Am Sonntag, 13. Oktober, um 11 Uhr wird der neue Ausstellungsraum für historische Radiogeräte feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Michael Schick geht der ehemalige Leiter des Odenwälder Freilandmuseums, Thomas Naumann, in seinem Festvortrag auf die wechselvolle Geschichte des Hörfunks im Alltag der Menschen ein.

Stefan Müller, der die Radiosammlung katalogisiert und die Ausstellung maßgeblich mitkonzipiert hat, führt in die Ausstellung ein, ehe Grußworte der Gäste und die Weihe des Ausstellungsraums folgen.

Aus der fast 100 Radiogeräte umfassenden Sammlung sind 65 ausgewählte Exemplare aus der Anfangszeit des Radios ab 1923 bis in die späten 1960er Jahre zu sehen – chronologisch nach Jahrzehnten geordnet und um eine kleine „Braun-Abteilung“ mit Geräten des in Walldürn ansässigen Unternehmens erweitert.

Zum Thema