Walldürn

Brandstiftung Haftbefehl außer Vollzug gesetzt

20-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Archivartikel

Miltenberg.Ein 20-Jähriger, der im Verdacht steht, Ende September 1000 Heuballen im Miltenberger Altstadtweg angezündet zu haben, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Anfang Oktober auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg erlassene Haftbefehl war zuvor im Rahmen eines Haftprüfungstermins wegen fehlender Haftgründe von einem Ermittlungsrichter unter Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung dauern unterdessen an.

Bei dem Brand in der Nacht auf 29. September entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40 000 Euro.

Verletzt wurde niemand. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Miltenberg, Breitendiel und Großheubach löschten die Flammen, während Polizeibeamte mehrerer Dienststellen versuchten, 25 entlaufene Jungrinder einzufangen.

Zum Thema