Walldürn

Handball Erstes Saisonspiel der HSG-Frauen ist absolviert

18:18 – wie ein Sieg

HSG Odenw. – Neckarsu. III 18:18

Das erste Saisonspiel der Bezirksklasse der Handball-Frauen zwischen der HSG Odenwald und Neckarsulm II fand in der heimischen Halle in Hardheim statt. Es war ein holpriger Start: Verschossene Siebenmeter und eine Zwei--Minuten-Zeitstrafe schon zu Beginn ließen nichts Gutes für das Spiel erhoffen. Allerdings nutzten die Gäste diese Geschenke nicht für eine deutliche Führung. In der 18. Minute nahm die HSG bei einem Spielstand von 7:9 eine Auszeit, die für eine anschließende Stabilisation der Abwehr ausschlaggebend war. Die Mannschaft stand nun wesentlich besser.

Da im Angriff allerdings immer noch zu viele Chancen liegen gelassen wurden, musste zur Halbzeit ein Zwei-Punkte-Rückstand von 10:12 hingenommen werden. Kurz nach der Halbzeit glich die HSG zum 13:13 aus. Aber auch danach wurde immer wieder einem Rückstand hinterhergelaufen. Doch selbst zwei Verletzungen und eine Rote Karte ließen den Kampfgeist der HSG nicht bröckeln. So gelang es Hanna Weinmann, die erste Führung des Spiels zum 18:17 zu erzielen (55.). Allerdings wurde das Ergebnis nicht über die Zeit gerettet. Die Neckarsulmer glichen zum 18:18 aus, und so mussten sich am Ende die Punkte geteilt werden. Allerdings fühlte sich das Unentschieden nach dem Verlauf des Spiels wie ein Sieg an.

Fazit: Trotz eines recht kleinen Kaders ist der Leistungs- und Fitnesszustand zu Beginn der Saison, trotz geringer Vorbereitungszeit, auf ordentlichem Niveau. anhe

Zum Thema