Walldürn

Golf-Club Glashofen-Neusaß Benefizturnier zugunsten des „Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Miltenberg“

11 500 Euro für den guten Zweck

Archivartikel

Neusaß.Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft waren der Einladung „Golfen für einen guten Zweck“ auf die Anlage des Golf-Clubs Glashofen-Neusaß gefolgt. Werner Becker, Leiter des Golfteams vom Verein Frankfurter Sportpresse und Turnierorganisator, hatte zu dem Benefizturnier eingeladen. Mit 97 Teilnehmern aus 29 verschiedenen Golfclubs war ein stattliches Teilnehmerfeld zu verzeichnen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Unterstützung des „Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Miltenberg“. Dieser Dienst besteht seit September 2016 unter der Trägerschaft des Deutschen Kinderhospizvereins und unter der Schirmherrschaft von Dr. Stephanie Prinzessin zu Löwenstein, die dem Dienst auch die erforderlichen Räume im Schlosspark Kleinheubach zur Verfügung stellt.

Die Koordinatorin Tanja Munzinger-Rust und ihre 26 ehrenamtlichen Mitarbeiter begleiten und unterstützen Familien, deren Kinder eine lebensverkürzende Krankheit haben. Im Zentrum des Engagements der ehrenamtlichen Helfer stehen die Kinder und ihr täglicher Einsatz zielt darauf ab, diese Kinder und ihre Familien in jeder Phase ihres Lebens helfend zu begleiten, um ihnen ein friedvolles Sterben in Würde zu ermöglichen. Auch die Trauerarbeit danach zählt zu den Aufgaben des Dienstes.

Werner Becker freute sich, Volker Hagendorf (Mitglied des Kinder- und Jugendhospizdienstes Miltenberg) und Norbert Becker (Theologe und Koordinator des Kinder- und Jugendhospizdienstes Aschaffenburg) einen Turniererlös in Höhe von 6700 Euro zu überreichen.

Mit einer beträchtlichen Privatspende stockte Clubpräsident Ronald Schneider den Betrag auf und startete eine spontane Sammelaktion mit herausragender Resonanz. Zusammen mit dem Turniererlös konnten so insgesamt 11 500 Euro an den „Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Miltenberg“ überreicht werden.

Volker Hagendorf bedankte sich bei allen Beteiligten für das außergewöhnliche Engagement und besonders bei Werner Becker, der dieses Benefizturnier zum letzten Mal betreute. In den vergangenen 22 Jahren konnte Werner Becker vielen Menschen mit schweren Schicksalen, eine wertvolle und großartige Unterstützung gewähren. Für sein einzigartiges soziales Engagement wurde er mit viel Beifall geehrt. Abschließend bedankte sich Norbert Becker bei allen für ihren Einsatz und für die großzügige Unterstützung. mira

Zum Thema