Tischtennis

Tischtennis

Zwei Mannschaften greifen erstmals ein

Archivartikel

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost stehen diesmal vier Partien an. Mit TV Eberbach und FC Külsheim II greifen zwei bisher spielfreie Mannschaften in das Geschehen ein, die Külsheimer gleich doppelt. Der TV Eberbach empfängt den TTC Limbach, der FC Külsheim II spielt freitags gegen die Spvgg Hainstadt und samstags gegen den TSV Assamstadt. In der vierten Partie treffen der TSV Tauberbischofsheim und der TTC Korb aufeinander.

FC Külsheim II – Spvgg Hainstadt (Freitag, 20.15 Uhr). Die Gäste aus Hainstadt haben ihre bisherigen sportlichen Aufgaben sicher gelöst und zwei Siege eingefahren. Die Gastgeber haben in dieser Saison noch kein Spiel absolviert. Der Spvgg Hainstadt könnte seine momentane Tabellenführung mit einem weiteren Sieg festigen. Die Mannen aus der Brunnenstadt schauen mehr darauf, mit dem Punktesammeln gleich beginnen zu wollen. Die Favoritenstellung allerdings nehmen die Gäste ein. TSV Tauberbischofsheim – TTC Korb (Samstag, 17 Uhr). Am vergangenen Wochenende hat der TSV Tauberbischofsheim die Saison mit einem Sieg gegen den TTC Limbach begonnen, der TTC Korb mit einer Niederlage beim Tabellenführer. Die Gastgeber stehen nicht nur beim Punktestand momentan besser da, sondern auch beim Vergleich der Q-TTR-Werte. Die vermeintliche Bürde des Favoriten liegt also bei den Gastgebern.

TV Eberbach – TTC Limbach (Samstag, 18 Uhr. Neuling TTC Limbach hatte bisher mit TSV Tauberbischofsheim und Spvgg Hainstadt zwei starke Teams vor der Brust und unterlag beide Male. Die Aufgabe beim bisher spielfreien Meisterschafts-Mitfavoriten TV Eberbach wird auch nicht einfacher. Denn die Eberbacher sind in allen drei Paarkreu-zen von der Papierform her durchschnittlich stärker einzuschätzen und damit auch als Mannschaft.

FC Külsheim II – TSV Assamstadt (Samstag, 19 Uhr). Zwei in sportlicher Sicht „alte“ Bekannte treffen sich hier. Die Gastgeber sind tags zuvor gegen Tabellenführer Spvgg Hainstadt in die Saison gestartet, die Gäste vor zwei Wochen mit einer knappen Niederlage gegen den TTC Schefflenz. Von den Spielstärkeziffern her betrachtet liegen die Gäste durchschnittlich leicht höher, was auf einen eher knappen Spielausgang hinweist. hpw