Tischtennis

Tischtennis Sennfeld verliert zum Rückrundenstart in der Bezirksklasse Mosbach/Buchen 6:9 gegen Neudenau

VfB bleibt auch weiterhin auf einem Abstiegsplatz

Die Tischtennis-Bezirksklasse Mosbach/Buchen startete am Wochenende mit drei Paarungen die Rückrunde der Saison/2019/20. Hierbei feierte der TTC Schefflenz-Auerbach II bei der SG-Mörtelstein/Aglasterhausen den erwarteten 9:2-Sieg. Knapp mit 9:6 behielt der VfB Mosbach-Waldstadt III beim SV Neunkirchen die Oberhand. Ebenfalls mit 9:6 bezwang der TSV Neudenau den VfB Sennfeld.

TSV Neudenau – VfB Sennfeld 9:6. Dank eins 9:6-Sieges gegen den VfB Sennfeld entfernte sich der TSV Neudenau von der Abstiegszone, während der Gast weiterhin einen Abstiegsplatz einnimmt. Die Gastgeber hatten den besseren Start und gingen mit 2:1 in Front. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Watzal zogen die Hausherren durch Siege von Waldenberger, Celik, Lang und Weckesser auf 6:2 davon. Sodann verkürzten für den VfB Gramlich, Miriam Schöll und Watzal auf 5:6. Im Gegenzug punkteten Celik und Lang für den TSV zum vorentscheidenden 8:5. Gramlich erkämpfte mit seinem zweiten Einzelerfolg noch das 6:8, ehe im letzten Einzel Schimpl den 9:6-Doppelpack perfekt machte. ck