Tischtennis

Tischtennis Rettung für Bobstadt und Gerchsheim zum Saisonende / DJK Unterbalbach nicht länger in der Kreisklasse A / Schweigerns Schicksal ist besiegelt

Trotz Sieg in Oberlauda: Nach dem 2:9 in Bobstadt muss der TSV absteigen

In der Kreisliga, den Kreisklassen A und D fanden während der Woche die letzten Spiele der Saison 2018/19 statt. In der Kreisliga siegte Schweigern zwar in Oberlauda, unterlag aber in Bobstadt, womit der Abstieg in die Kreisklasse A besiegelt ist.

Bobstadt dagegen konnte mit dem Erfolg den Abstieg abwenden. Gleiche Fakten herrschten auch in der Kreisklasse A, wo der TSV Gerchsheim mit einem Sieg gegen Vizemeister Lauda III die Klasse für ein weiteres Jahr sicherte. Abgestiegen ist die DJK Unterbalbach nach der Niederlage gegen Meister Assamstadt II. In der Kreisklasse D gewann Niklashausen IV zweimal gegen Verfolger Lauda IV und belegt damit den ersten Platz vor Lauda IV. In den Kreisklassen B und C fanden keine Spiele mehr statt, da bereits in der vergangenen Woche dort die Saison beendet wurde.

Kreisliga

TTV Oberlauda – TSV Schweigern 7:9. In diesem Match ging es für den Gast bereits schon ums Überleben in der Liga. Nach einer 2:1-Führung glich Fading gegen S. Riegler aus, während M. Riegler und Müller gegen Fischer und Hanselmann für den TSV zum 4:2 punkteten. Nach Siegen von Stolze, Balbach und Klingert gegen Böker, Fähr und Meder stand es 5:4.

Auf der Gegenseite sorgten M. Riegler, S. Riegler, Bröker und Müller gegen Fading, Fischer, Hanselmann und Stolze für die 8:5-Gästeführung. Der TTV erzwang durch die Siege von Balbach und Klingert gegen Meder und Fähr den Anschluss zum 7:8, womit das Finalmatch der Doppelteams perfekt war. Dabei gelang der Gästecrew Mi. Riegler/S. Riegler gegen Fading/Balbach der knappe Zweierpack.

TTC Bobstadt – TSV Schweigern 9:2. Mit einer 2:1-Führung eröffnete der TTC die Partie und erhöhte mit Seeberger gegen S. Riegler auf 3:1. Mi. Riegler gelang gegen C. Behringer zwar der 2:3-Anschluss, damit aber waren die Gästemöglichkeiten erschöpft. Fortan gewann der TTC mit Quenzer, Scherter, M. Behringer, Throm, Seeberger und C. Behringer gegen Müller, Bröker, Fähr, Meder, Mi. Riegler und S. Riegler.

Kreisklasse A

TSV Gerchsheim – ETSV Lauda III 9:6. Mit dem Abstiegsgespenst im Nacken ging der TSV 2:1 in Führung und erhöhte diese durch A. Seubert gegen Kuhn auf 3:1. Der Gast punktete mit Berger, Neuser und Renk gegen Wagner, Michel und M. Seubert zur 4:3-Führung. Nach dem Ausgleich durch Szeitszam gegen Reinhardt, sorgte Schwager gegen Albert für die 5:4-Führung der Gäste. A. Seubert gelang gegen Berger der Gleichstand, während auf der Gegenseite Kuhn zum 6:5 gegen Wagner erfolgreich war.

In der Schlussphase siegten die Einheimischen mit Michel, M. Seubert, Szeitszam und Albert gegen Renk, Neuser, Schwager und Reinhardt, womit der Ligaerhalt gesichert war.

Kreisklasse D

TSV Tauberbischofsheim V – ETSV Lauda IV 2:8. Nach der Eröffnung stand es 0:2. Für den TSV gewann nur Schipper (2), für den EWTSV waren Schwager, Reinhardt (2), Epp (2) und Kirschning erfolgreich.

SV Niklashausen IV – ETSV Lauda IV 8:5. Mit einem 2:0 wurde die Partie eröffnet. Weiter gewannen für den SV Künzig, Schöllig (3) und Kohl (2), für den ETSV siegten Kirschning, Schweitzer (2), Epp und Leon.

TTV Oberlauda III – TSV Tauberbischofsheim V 3:8. Zu Beginn stand es 1:1. Der TTV gewann mit Stolze und Wildner, der TSV siegte mit Schipper (3), Seitz (2) und Schellinger (2).

ETSV Lauda IV – SV Niklashausen IV 6:8. Nach einer 2:0 Führung punktete der Gast mit Schöllig (3), Künzig und Kohl, während der ETSV mit Kirschning (2), Schweitzer (2), Kraus und Schwager erfolgreich war. ege