Tischtennis

Tischtennis Hardheim in Hainstadt und zu Hause doppelt beschäftigt / Partien in der Bezirksliga Ost

Tauberbischofsheim spielt gegen Neuling

Archivartikel

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost stehen am Wochenende fünf Partien auf dem Plan. Am Freitag, 20. September, gastiert Neckargerach/Guttenbach in Tauberbischofsheim, während Hardheim in Hainstadt antritt. Am Samstag, 21. September, spielen Hardheim gegen Schefflenz/Auerbach und Hainstadt gegen Külsheim II.

TSV Tauberbischofsheim – TTC Neckargerach/Guttenbach (Freitag, 20. September, 20 Uhr): Mit dem Neuling aus dem Odenwald erwartet der TSV einen Gegner, hinter dessen seiner Spielstärke noch Fragezeichen stehen. Deshalb werden die Gastgeber das Match voll angehen, um die ersten beiden Zähler einzufahren.

Spvgg. Hainstadt – TV Hardheim (Freitag, 20. September, 20.15 Uhr): Die Erftäler kehren aus der Bezirksklasse in dieses Umfeld zurück und werden bestrebt sein, bereits frühzeitig etwas für die Sicherheit zu tun. Aber auch die Spvgg. dürfte dieses Ziel verfolgen, so wäre mit einem Remis beiden gedient.

TV Hardheim – TTC Schefflenz/Auerbach (Samstag, 21. September, 15.30 Uhr): Zweifellos ein harter „Brocken“ für den TV für den bereits ein Unentschieden ein Erfolg wäre. Man war bereits schon am Vortage beschäftigt, so dass die heimische Schlagkraft etwas beeinträchtigt sein könnten.

Spvgg. Hainstadt – FC Külsheim II (Samstag, 21. September, 18 Uhr): Auch die Spvgg. ist am Wochenende zweimal gefordert. Mit dem Neuling, der zweiten Garnitur aus der Brunnenstadt erwartet man zwar ein Team, das mit technisch versierten Akteuren bestückt ist, dennoch sind die Gastgeber der Spielvereinigung favorisiert. ege