Tischtennis

Tischtennis

Schlusslicht gegen Spitzenreiter

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost stehen bis zum Wochenende insgesamt fünf Partien auf dem Programm. Bereits am heutigen Mittwoch kommt es zum vereinsinternen Duell FC Külsheim II gegen FC Külsheim I. Am Donnerstag erwartet Hettingen den TTC Schefflenz/Auerbach. Am Freitag erscheint in Eberbach Külsheim II und am Samstag spielen Hardheim gegen Neckargerach/Guttenbach sowie Külsheim gegen Eberbach gegeneinander.

FC Külsheim II – FC Külsheim I (Mittwoch, 20.15 Uhr ). Im vereinsinternen Match zwischen der zweiten und ersten Garnitur sind die Fakten recht klar. Alles andere als ein Sieg der „Ersten“ wäre eine riesige Überraschung.

FC Hettingen – TTC Schefflenz/Auerbach (Donnerstag, 20.15 Uhr): Der FC (0:4) fand bislang noch nicht seinen Rhythmus, so dass bereits jetzt Abstiegsängste herrschen dürften. TV Eberbach – FC Külsheim II (Freitag, 20.15 Uhr): Die Gastgeber (2:0) haben bereits zwei Zähler auf dem Konto, während der Gast (0:2) bei seinem ersten Auftritt leer ausging. Auch bei dieser Visite droht erneut ein Verlust. TV Hardheim – TTC Neckargerach/Guttenbach (Samstag, 18 Uhr): David gegen Goliath – so kann man dieses Match bezeichnen. Die Erftäler (0:6) stehen am Tabellenende, der Gast (4:0) dagegen führt das Feld an. Ein weiterer Gästesieg ist zu erwarten.

FC Külsheim – TV Eberbach (Samstag, 19 Uhr): Die Brunnenstädter (4:0) zählen als Ex-Verbandsklassist zu den Titelaspiranten. Das zeigen auch die bisherigen Ergebnisse in diesem Umfeld. Die Favoritenbürde liegt eindeutig auf der Seite der Einheimischen. ege