Tischtennis

Tischtennis Zwei Kellerduelle in der Bezirksliga Ost

Schefflenz zweimal gefordert

Archivartikel

In der Bezirksliga Ost stehen für dieses Wochenende vier Partien auf dem Plan. Schefflenz/Auerbach ist dabei zweimal gefordert und erwartet am Samstag die Spvgg. Hainstadt, während man am Sonntag den FC Külsheim II zu Gast hat. Spiele im Tabellenkeller finden in Tauberbischofsheim und Külsheim II statt, wo die Teams aus Hardheim beziehungsweise Hettingen erwartet werden.

TTC Schefflenz/Auerbach – Spvgg. Hainstadt (Samstag, 2. November, 16 Uhr). Beide Teams haben jeweils 6:4 Zähler auf der Habenseite, so dass man in gesicherten Zonen agiert. Ein Match auf Augenhöhe ist zu erwarten, bei dem aller Voraussicht nach bis zum letzten Ballwechsel gerungen wird.

TSV Tauberbischofsheim – TV Hardheim (Samstag, 2. November, 17 Uhr). Bislang ohne Sieg stehen beide Kontrahenten tief im Tabellenkeller. Beide visieren einen Zweierpack an.

FC Külsheim II – FC Hettingen (Samstag, 2. November, 19 Uhr). Der heimische FC (1:7) verbuchte bislang lediglich einen Zähler auf die Habenseite, während der Gast (0:8) noch ohne jeglichen Punkt das Tabellenende ziert. Mit dem Heimvorteil verfügen die Brunnenstädter über die etwas besseren Karten, ob die allerdings zu einem Sieg führen ist mehr als fraglich.

TTC Schefflenz/Auerbach – FC Külsheim II (Sonntag, 3. November, 10 Uhr). Der sieglose Gast (1:7) war bereits am Vortag im Heimspiel gegen Hettingen gefordert. Hinsichtlich der Kräfte könnten daher Engpässe bestehen. Aber auch ohne diesen Fakt ist der TTC Favorit. ege