Tischtennis

Tischtennis In der Bezirksliga Ost setzen sich die Favoriten durch – wenn auch oft knapp

Neuling TTC Korb wehte ein rauer Wind um die Nase

Archivartikel

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost waren in den drei Begegnungen drei Aufsteiger angetreten, alle drei verloren ihre Partien. Dabei war der TSV Assamstadt beim 7:9 gegen TTC Schefflenz nahe am Punktgewinn dran. Der TTC Limbach unterlag beim TSV Tauberbischofsheim mit 5:9 deutlicher, der TTC Korb als Gast der Spvgg Hainstadt noch klarer.

TSV Assamstadt – TTC Schefflenz 7:9. Eine durchweg spannende Begegnung lieferten sich Aufsteiger TSV Assamstadt und Titel-Mitfavorit TTC Schefflenz, welche die Gäste knapp mit 9:7 für sich entschieden. Der TTC Schefflenz lag nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 vorne. Die Assamstädter konterten durch Erfolge von Mutsch, J. Ansmann und Eckert gegen Semar, Dörrich und Koch hin zur eigenen 4:2-Führung. Nach Siegen von A. Siebert (S) über A. Ansmann sowie Stumpf (A) über T. Siebert hatte der Zwei-Zähler-Vorsprung der Gastgeber weiter Bestand. Vier Siege am Stück brachten den Gäste ihrerseits zwei Zähler in Front, dabei gewannen Edelmann, Dörrich, Semar und A. Siebert gegen Hügel, Mutsch, J. Ansmann und Eckert. Nach wechselseitigen Erfolgen von A. Ansmann (A) gegen Koch, Edelmann (S) gegen Stumpf und Hügel (A) gegen T. Siebert führten die Gäste mit 8:7. Deren Spitzendoppel Semar/A. Siebert vervollständigte den 9:7-Teamerfolg mit einem 3:1 über Assamstadts Doppel Mutsch/J. Ansmann.

TSV Tauberbischofsheim - TTC Limbach 9:5. Die Gastgeber starteten mit 2:1 aus den Eingangsdoppeln und vergrößerten diesen Vorsprung sukzessive bin hin zum 9:5. Die ersten vier Einzel brachten bis zum 4:3 wechselseitig Erfolge, dabei gewannen Krause (TSV) gegen Sigmund, M. Trappmann (TTC) gegen Bach, Braun (TSV) über K. Trappmann und R. Trappmann (TTC) über Ickert. Steidten und Spang erhöhten für die Tauberaner im dritten Paarkreuz gegen Gramlich und Zimmermann auf 6:3. M. Trappmann (TTC) gegen Krause und R. Trappmann (TTC) gegen Braun verkürzten für die Gäste bei einem zwischenzeitlichen Sieg von Bach (TSV) über Sigmund auf 5:7 aus Gästesicht. Durch Erfolge von Ickert und Steidten gegen K. Trappmann und Zimmermann sicherten die Tauberaner den 9:5-Heimerfolg.

Spvgg. Hainstadt – TTC Korb 9:2. Aufsteiger TTC Korb wehte im Gastspiel bei der in der Bezirksliga Ost etablierten Spvgg. Hainstadt ein rauer Wind um die Nase. Die Gastgeber entschieden nicht nur die drei Eingangsdoppel für sich, sondern auch die vier folgenden Einzel. Herbei siegten Geißelhardt, Preuhs, Gremminger und Herberich gegen Metzger, Froede, Speiser und Th. Vetter zum zwischenzeitlichen 7:0.

Das dritte Paarkreuz der Gäste mit Spretka und D. Vetter verkürzte durch Erfolge über Kisling und Bekpen auf 2:7 aus Gästesicht. Schließlich punktete Hainstadts Spitzenpaarkreuz mit Geißelhardt und Preuhs gegen Froede und Metzger zum auch letztlich deutlichen 9:2-Sieg der Gastgeber der Spvgg. Hainstadt.