Tischtennis

Tischtennis Verbandsklasse Nord startet in neue Runde

Gesicht hat sich geändert

Archivartikel

Die Tischtennis Verbandsklasse Nord startet am Freitag, 14. Septemer, mit den beiden Paarungen FC Külsheim (Meister und Aufsteiger der Bezirksliga Ost aus dem Tischtenniskreis Tauberbischofsheim) – 1. TTC Ketsch II und TTG EK Oftersheim II – TTV Mühlhausen in die Verbandsrunde 2018/19. Einen Tag später, am Samstag, 15. September, folgen die beiden Begegnungen DJK Mannheim – FC Lohrbach und TTV Heidelberg – 1. TT Ketsch II. Am Sonntag 16. September, steht dann noch das Lokalderby FC Lohrbach - VfB Mosbach-Waldstadt auf dem Spielplan. Abgestiegen aus der Verbandsliga ist der TTV Mühlhausen, und neu sind als Aufsteiger der FC Külsheim, die TTG EK Oftersheim II und die TTG Walldorf (Bezirksliga Ost). Das Zehnerfeld vervollständigen die Teams BJC Buchen (Tischtenniskreis Buchen). FC Lohrbach. VfB Mosbach-Waldstadt (beide Tischtenniskreis Mosbach), 1, TTC Ketsch II, DJK Mannheim und TTV Heidelberg. Als Favoriten gelten der TTV Mühlhausen und TTV Heidelberg, Vizemeister des Vorjahres. Die Vertreter der Region Ost, BJC Buchen und VfB Mosbach-Waldstadt, werden die Plätze drei und vier einnehmen. Für Neuling FC Külsheim heißt das Ziel „Klassenerhalt“. ck