Tischtennis

Tischtennis SV Adelsheim in der Verbandsliga an einem Wochenende zweimal gefordert

Einmal gewonnen, einmal verloren

Archivartikel

In der Tischtennis-Verbandsliga standen am Wochenende fünf Paarungen an. Hierbei war der SV Adelsheim gleich zweimal gefordert. Gegen den TSV Amcitia Viernheim feierten die Bauländer einen 9:4-Sieg, und gegen den TTC Mutschlbach musste sich das Team knapp mit 7:9 geschlagen geben. Der VfB Mosbach-Waldstadt unterlag beim TG Eggenstein mit 4:9 und erhielt im Kampf um die Meisterschaft einen weiteren Dämpfer.

SV Adelsheim – TSV Amicitia Viernheim 9:4. Einen verdienten 9:4-Sieg erspielte sich der SV Adelsheim gegen den TSV Amicitia Viernheim. Die Gastgeber hatten auch einen Start nach Maß und die drei Doppel Bogadi/Eckstein, Zabelevicius/Lux und Achmetow/Majeka sorgten durch ihre erfolge eine 3:0-Führung, die Bogadi aauf 4:0 erhöhte. Nach dem 1:4 durch Tröger bauten Eckstein, Achmetow und Lux den Vorsprung auf 7:1 aus. Auf das 2:7 durch Beck antwortete Bogadi zum 8:2. Der Gast verkürzte durch Maus und Winkenbach noch auf 4:8, ehe Achmetow zum 9:4-Endstand punktete.

SV Adelsheim – TTC Mutschelbach 7:9. Eine knappe 7:9-Niederlage musste der SV Adelsheim gegen den TTC Mutschelbach hinnehmen. Der SV führte nach den Eröffnungsdoppeln durch Erfolge seiner Doppel Matuszewski/KukuckBogadi/Eckstein und Achmetow/Matejka bei einem Gästezähler durch Matuszewski/Kukucka mit 2:1.

Nach der 2:3-Gästeführung durch Kukucka und Matuszewski glich Eckstein zum 3:3 aus. Nach dem 3:4 durch Rutsch punkteten Lux und Matejka zum 5:4-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang war das Gästepaar Kukuck und Matuszewski zunächst zum 5:6 erfolgreich. Eckstein erkämpfte mit seinem zweiten Erfolg noch den 6:6-Gleichstand. Doch dann zogen die Gäste durch Jaanson und Apfel zum vorentscheidenden 6:8 davon. Matejka verkürzte noch auf 7:8 ehe im Schlussdoppel Matuszewski/Kukucka knapp zum 7:9-Sieg die Oberhand behielt.

TG Eggenstein – VfB Mosbach-Waldstadt 9:4. Nach der 4:9-Niederlage beim TG Eggenstein erhielten die Hoffnungen auf die Meisterschaft für den VfB Mosbach-Waldstadt einen gewaltigen Dämpfer. Die Gastgeber hatten einen ausgezeichneten Start und ihre drei Doppel Griesinger/Knoll, Baalke/Rudolf und Mang/Rupp brachten ihr Team mit 3.0 in Führung, die Griesinger, Knoll und Balke zum 6:0 ausbauten. Das Gästequartett Drabik, Fejes, Diadkowiec und Kacnik verkürzten noch auf 4:6, doch im Gegenzug punkteten für die Hausherren Knoll, Balke und Mank zum 9:4-Endergebnis. ck