Tischtennis

Tischtennis SVA mit 4:9 bei der TTG Kleinsteinbach/Singen II / Eine Mannschaft hat aus der Verbandsliga zurückgezogen

Adelsheim verliert, kann aber nicht mehr absteigen

In der Tischtennis-Verbandsliga ist der SV Adelsheim in der Rückrunde nach der 4:9-Niederlage bei der TTG Kleinsteinbach/Singen II weiterhin ohne Punkgewinn. Da aber die TTG EK Oftersheim ihre Mannschaft zurückgezogen hat, besteht für die Mannschaft der Bauländer keine Abstiegsgefahr mehr. Auf Erfolgsspur ist dagegen weiterhin der VfB Mosbach-Waldstadt, der nach dem 9:2-Sieg gegen den TTC Dietlingen seine Tabellenführung verteidigt hat.

TTG Kleinsteinbach/Singen II – SV Adelsheim 9:4. Die erwartete 4:9-Niederlage kassierte der SV Adelsheim bei der TTG Kleinsteinbach/Singen II. Der SVA startete in diese Begegnung zunächst verheißungsvoll, denn die beiden Doppel Benjamin Lux/Henrico Matejka und Imre Bogadi/Konstantin Eckstein brachten ihre Truppe mit 2:0 in Front. Nun aber nahmen die Hausherren das Heft in die Hand, und das Duo Rajkovaca/Galic sowie die Akteure Mößner und Aragian punktete zur 3:2-Führung. Nach dem 3:3-Ausgleich durch Henrico Matejka zogen die Gastgeber durch Zähler von Rajkovaca, Galic und Christoph auf 6:3 davon. Imre Bogadi verkürzte noch auf 4:6, doch im Gegenzug waren für die TTG Aragian, Pham und Rajkovaca zum 9:4-Endstand erfolgreich. (ck)