Tischtennis

Tischtennis Drei wichtige Partien in der Bezirksklasse Tbb/Buchen

Abstiegskampf im Fokus

Archivartikel

In der Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen der Herren hat am „verlängerten Wochenende“ (eine Partie findet erst am Montag statt) jedes der drei Spiele Relevanz im Kampf gegen den Abstieg. Der TSV Neunstetten als Tabellenvorletzter trifft auf das Spitzenteam SG Höpfingen/Walldürn. Der Tabellenletzte TSV Tauberbischofsheim II ist gleich zwei Mal gegen Teams aus dem Mittelfeld gefordert und zwar beim SV Dertingen und gegen den SV Seckach. TSV Neunstetten – SG Höpfingen/Walldürn (Samstag, 18 Uhr). Beim Spiel des Tabellenneunten TSV Neunstetten (3:17) gegen den Tabellenzweiten SG Höpfingen/Walldürn (17:5) stehen die Zeichen schon allein aus tabellarischer Sicht heraus auf Gästesieg. Die Gastgeber werden im Kampf um den Klassenerhalt jede sich bietende Chance aufgreifen, die Gäste benötigen jeden Zähler im Ringen um den Relegationsplatz. Die höhere spielerische Potenz der SG wird wohl den Ausschlag geben. SV Dertingen – TSV Tauberbischofsheim II (Samstag, 18 Uhr). Beim SV Dertingen (10:14) stellt sich der TSV Tauberbischofsheim II (2:20) vor. Die Dertinger wollen ihren Platz im hinteren Mittelfeld beim Heimspiel festigen. Die Tauberaner haben in der Rückrunde bisher respektable Ergebnisse erzielt und lauern auf einen Punktgewinn. Der bisherige Saisonverlauf indes und die höheren QTTR-Werte der Gastgeber in allen Bereichen sprechen für die Gastgeber. TSV Tauberbischofsheim II – SV Seckach (Montag, 20.15 Uhr). Der TSV Tauberbischofsheim II (2:20) als Tabellenschlusslicht trifft innerhalb kurzer Zeit auf ein weiteres Team aus dem Mittelfeld, diesmal auf den SV Seckach (12:10). Die Kreisstädter brauchen jeden Zähler, um die Möglichkeiten im Kampf gegen den Abstieg zu maximieren. Die Mannen aus Seckach jedoch gehen als Favoriten in die Partie. hpw