Tischtennis

Tischtennis Bezirksklasse Mosbach/Buchen

Absteiger als Favoriten

Die Tischtennis Bezirksklasse Mosbach/Buchen startet nach der Sommerpause am Samstag, 15. September, mit der Paarung TSV Neudenau – TTC Limbach die neue Verbandsrunde 2018/19. Das Zehnerfeld hat sich gegenüber dem Vorjahr um vier Mannschaften verändert.

Aus der Bezirksliga Ost kehren der TTC Limbach I und der TTC Neckargerach/Guttenbach zurück, während der TTC Schefflenz-Auerbach II und der TTC Limbach II nach dem vorjährigen Abstieg in die Kreisliga Mosbach wieder aufgestiegen sind. Aufgestiegen in die Bezirksliga Ost sind Meister BJC Buchen II und Vizemeister VfB Mosbach-Waldstadt II, abgestiegen in die Kreisliga Mosbach der TV Eberbach II als Vorletzter sowie Schlusslicht SV Neckarburken. Favoriten für die Meisterschaft gelten wiederum die beiden Absteiger TTC Limbach UN TTC Neckargerach/Guttenbach. Als Verfolger erwartet man den TTC Korb, den TSV Neudenau sowie Aufsteiger TTC Schefflenz-Auerbach II, dahinter dürften sich SV Neunkirchen und VfB Sennfeld platzieren.

Mit dem Ziel Klassenerhalt gehen die SG Mörtelstein/Aglasterhausen, TTC Limbach II und TTV Nüstenbach auf Punktejagd. ck