Tauberbischofsheim

Helden der Corona-Krise FN unterhielten sich mit zwei Fernfahrern / In den ersten Wochen der Pandemie erlebten sie prekäre Situationen

„Wir wollen respektvoll behandelt werden“

Archivartikel

André Straub und Olaf Fritsche sind als Fernfahrer für ein regionales Speditionsunternehmen unterwegs. In den FN berichten sie, was sich durch Corona im In- und Ausland in ihrem Beruf veränderte.

Tauberbischofsheim. In den ersten Wochen des Lockdowns waren die Straßen leer gefegt. Die Leute sollten zu Hause bleiben. Private Reisen waren kaum möglich, die Grenzen wurden dichtgemacht.

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7424 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00