Tauberbischofsheim

Leserbrief Zu „Der Klimawandel ist längst da“ (FN, 24. September)

„Weiter wie bisher ist Versagen“

MdL Baum hat in einem Leserbrief vom 27. September 2019 in den FN geschrieben, „Klimaveränderungen entstehen größtenteils durch Änderungen der Sonneneinstrahlung, der Erdachsenstellung oder -umlaufbahn“. Die internationale Klimaforschung hat festgestellt, dass diese beiden Faktoren nicht vorliegen und daher nicht die treibenden Faktoren der Klimaveränderung sein können, sondern insbesondere der extreme CO2-Ausstoß die dominierende Ursache ist. Die Leugnung dieser international anerkannten Tatsachen hat mich zu der Aussage geführt, dass die AfD eine Leugnerin der Klimaveränderung (durch menschliche Ursachen) ist.

Ich stimme persönlich zu, dass die Abholzung des Regenwalds in Asien und Südamerika schwere Auswirkungen auf das Erdklima hat und noch stärker haben wird, wenn dem nicht Einhalt geboten wird. Ich bin kein Grüner, sondern ein mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehender, eher konservativer Bürger.

Meine Hauptsorge gilt der Zukunft meiner Enkelkinder. Ich bin nach dem Erkennen der maßgeblichen Faktoren der Klima- und Umweltverschlechterung vom Saulus zum Paulus geworden. Meine Altersgeneration steht in der Pflicht, aus den Sünden der Vergangenheit zu lernen und in die Zukunft zu denken.

Deshalb wiederhole ich mein Credo: Weiter wie bisher ist Versagen. Ich nehme weiterhin Anregungen für ein Klima- und Umweltkonzept für Tauberbischofsheim entgegen unter meiner Mail-Adresse (frankschwartz@outlook.de).