Tauberbischofsheim

Gesundheit Zum Blutspendetermin des DRK kamen 345 Freiwillige, darunter 17 Erstspender, in die Tauberbischofsheimer Stadthalle

Trotz Routine ist einiges anders

Blutspenden in Zeiten von Corona? Vom Virus ließen sich die Freiwilligen nicht abhalten. Insgesamt wurden 345 Spender registriert.

Tauberbischofsheim. Vor der Stadthalle bildet sich eine kleine Schlange. Schon kurz vor Beginn der Blutspendeaktion des DRK sind die ersten Freiwilligen da und bereit, sich ihren Lebenssaft abzapfen zu lassen. Es ist der erste Termin in der Kreisstadt seit

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5048 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00