Tauberbischofsheim

Männergruppe Dittwar Gemeinsames Wochenende im Franziskaner-Kloster Schwarzenberg

Thema lautete „Aggression und Hingabe“

Archivartikel

Dittwar.14 Männer im Alter zwischen 48 und 79 Jahren aus dem Main-Tauber-Kreis trafen sich im Franziskaner-Kloster Schwarzenberg im fränkischen Scheinfeld, um Gemeinschaft unter engagierten Christen zu pflegen. Zur Unterstützung des Wochenendes hatte der Leiter der Männergruppe, Joachim Gessler, während eines Seminars einen kompetenten evangelischen Referenten aus Öhringen gewinnen können.

Als Thema der zweieinhalb Tage hatte man sich auf die scheinbar gegensätzlichen Begriffe „Aggression und Hingabe“ geeinigt. In intensiven Gesprächen der Gruppe stellte sich heraus, dass in der Praxis beide Begriffe enge Verbindungen haben und sowohl positiv als auch negativ bewertet werden können. Handfeste Übungen zum Abbau von Aggressionen begleiteten die Gespräche. Die teilweise kontroversen Gespräche waren freundschaftlich, stärkten den Einzelnen und förderten die Gemeinschaft. Die Brüder und die Mitarbeiterinnen des Klosters Schwarzenberg sorgten für das Wohl der Freizeitteilnehmer. Abends traf man sich noch im Klosterkeller. Gute Gespräche verbunden mit Liedern zur Gitarre ließen jeden Tag ausklingen.

Die Teilnehmer wanderten durch die Herbstlandschaft des Steigerwalds in das Dörfchen Frankfurt und machten im Gasthaus „Zur frohen Einkehr“ Rast.

Gottesdienst zum Abschluss

Die erholsamen und entspannenden Tage endeten mit einem gemeinsamen Gottesdienst, geleitet durch den teilnehmenden Pfarrer Frieder Bellm. Dabei erinnerten sich alle Teilnehmer in Dankbarkeit an die Erlebnisse und Eindrücke ihrer gemeinsamen Zeit, ehe es wieder zurück ins Taubertal ging.

Seit 1988 treffen sich Männer auf Initiative von Joachim Gessler mit langjähriger Unterstützung von Manfred Bystricky von der Pfarrgemeinde St. Laurentius in Dittwar in der Regel einmal im Jahr zu einer mehrtägigen ökumenischen Freizeit. Unter fachkundiger Moderation besprechen die Teilnehmer ein geistliches oder kirchliches Thema, wandern und genießen die Geselligkeit.

Die diesjährige Reise nach Scheinfeld war das 30. von Joachim Gessler organisierte und geleitete Wochenende innerhalb von 32 Jahren. An diesen 30 Männerwochenenden haben 46 Männer mindestens einmal teilgenommen. Insgesamt begleiteten acht verschiedene geistliche Männer und eine Frau die Wochenenden.