Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheimer Gemeinderat beschloss Einstellung des Betriebs der Kleinschwimmhalle

Tauberbischofsheim.Das Schicksal der Kleinschwimmhalle im Haus Heimberg ist besiegelt: Der Tauberbischofsheimer Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Donnerstag in der Stadthalle vor großer Zuschauerkulisse die Einstellung des Betriebs mit großer Mehrheit. Einzig Gernot Seitz plädierte dafür, die Einrichtung offen zu halten. Mit der Entscheidung folgte das Gremium der Vorgabe der Verwaltung. Als Gründe für die Schließung wurden zum einen hohe Investitionen für eine Einrichtung, die in zwei Jahren wohl abgerissen wird, sowie das Defizit im laufenden Betrieb angeführt. Eine Entscheidung, ob ein Neubau eines Hallenbads ins Auge gefasst wird, wurde nicht getroffen. Einen entsprechenden Antrg von Gernot Seitz, dies auf die Tagesordnung zu setzen, lehnten seine Ratskollegen ebenfalls mit großer Mehrheit ab.

Zum Thema