Tauberbischofsheim

Vortrag im Krankenhaus

„Spiritualität als Kraftquelle“

Tauberbischofsheim.Menschen mit psychischen Erkrankungen erleben existenzielle Fragen oft mit besonderer Intensität. Eine positive Verankerung im Glauben und ein Zugang zur eigenen Spiritualität können da eine positive Ressource darstellen. Albrecht Sander, Oberarzt der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, wird sich in seinem Vortrag „Spiritualität als Kraftquelle bei psychischen Erkrankungen“ am Dienstag, 18. September, im Krankenhaus Tauberbischofsheim mit diesem Thema auseinandersetzen.

„Die besondere Bedeutung der Spiritualität für Menschen mit psychischen Erkrankungen erleben wir bei sämtlichen im psychiatrischen Alltag vertretenen Krankheitsbildern“, betont der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. „Sei es der aufgrund eines akuten Trauerfalls Depressive, der Psychose-Kranke, die Traumatisierte oder der Abhängige.“ Der Zugang zu einer eigenen Spiritualität, die Überzeugung, in Verbindung mit etwas Größerem zu stehen, die Verankerung in einem sinnstiftendem Glauben könne da in schweren Zeiten eine wichtige Ressource darstellen.

„Andererseits ist es aber auch für Therapeuten hilfreich, sich seiner eigenen spirituellen Verortung klar zu sein und die des Patienten zu beachten“, unterstreicht Albrecht Sander.

Im Rahmen der öffentlichen Fachvorträge am Krankenhaus Tauberbischofsheim wird der Oberarzt einige Gedanken zu diesem Thema – sowohl wissenschaftliche Forschungsansätze als auch eigene Erfahrungen aus seiner täglichen Arbeit – vorstellen. Die Veranstaltung findet am 18. September um 19.30 Uhr im Konferenzraum des Neubaus im Krankenhaus statt. Der Eintritt ist frei. khtbb