Tauberbischofsheim

TSV-Judoabteilung Lehrgang mit Eberhard Kieslich

Spezielle Techniken intensiv geübt

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Wieder einmal in Deutschland auf Heimaturlaub gab Eberhard Kieslich (6. Dan) aus Kentucky/USA einen Techniklehrgang in Tauberbischofsheim. Wie schon in den zurückliegenden Jahren konnte er abermals jung und alt begeistern mit seiner Spezialwurftechnik „Uchi-Mata“.

Der mit seiner Frau und zwei Kindern in Louisville/Kentucky lebende ehemalige Gerlachsheimer nutzte wiederum die Verbindungen zu seinem Heimatverein der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim und hier vor allem zu seinem ehemaligen Trainer Joachim Fels und den Wegbegleitern aus den ersten Tagen, die nie abgerissen sind. Dank dieser guten Beziehungen und durch die Gründung einer Partnerschaft im Jahr 2008 mit seinem Judo-Club Toshi Brandenburg, ist er jederzeit über das Geschehen und den sportlichen Werdegang der TSV- Judoabteilung informiert.

Natürlich hatte er sich auch auf zwei Lehrgangseinheiten eingestellt und sich auf die Belange der Teilnehmer ausgerichtet, vor allem auf die Anfänger. Zu Beginn eines jeden Trainings legt Kieslich sehr großen Wert auf das richtige Aufwärmen, denn dadurch kann sowohl im Training als auch im Wettkampf Verletzungen vorgebeugt werden.

Auch zum täglichen Training gehört die Fallschule. Sichtlich beeindruckt war er, wie perfekt selbst schon die jugendlichen Anfänger diese beherrschen.

Voller Begeisterung waren die wettkampforientierten Jugendlichen und Erwachsenen bei der Sache, als der zweifache USA-Champion und achtfache Kentucky-Meister seine Spezialtechniken im Stand und Boden demonstrierte.

Natürlich wurden auch Fragen nach Grifflösungen und spezielle Eindrehtechniken erörtert und gleich intensiv geübt. Die TSVler ließen sich keine Möglichkeit entgehen zu lernen, denn in den nächsten Wettkämpfen möchte man diese vielleicht schon anwenden können.

Bis spät in die Nacht verbrachte man im Gespräch miteinander und konnte so einiges über die Trainingsmethoden von Eberhard Kieslich und sein großes internationales Wissen in Erfahrung bringen. jotef