Tauberbischofsheim

Auf der B 290 21-Jähriger kam mit seinem Auto ins Schleudern

Reifen waren aufgeschlitzt

Archivartikel

Tauberbischofsheim/Adelsheim.An einem Ford platzten in der Nacht zum Sonntag in Tauberbischofsheim zwei Reifen.

Ein 21-Jähriger war gegen 2 Uhr morgens auf der B 290 zwischen Tauberbischofsheim und Lauda-Königshofen unterwegs, als an seinem Wagen zunächst der vordere rechte Reifen platzte. Der junge Mann verriss daraufhin das Lenkrad und fuhr gegen den Bordstein, weshalb auch der hintere rechte Reifen platzte. Was zunächst nach einer Verkettung unglücklicher Umstände aussah, entpuppte sich nach einem Besuch in einer Werkstatt als ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.

Bei der Begutachtung und Reparatur fiel auf, dass die beiden Reifen nicht einfach so geplatzt waren. Vielmehr hatte jemand die Reifen soweit aufgeschlitzt, dass die Luft erst einmal nicht entweichen konnte.

Erst bei der Belastung durch die Kräfte beim Fahren rissen die Reifenflanken, so dass die Reifen letztendlich platzten. Vermutlich wurden die Reifen zu einem unbekannten Zeitpunkt in der Straße „Lange Steinmauer“ in Adelsheim aufgeschlitzt.