Tauberbischofsheim

Ferienprogramm Judo-Schnupperkurs bereitete allen viel Spaß

„Raufen“ nach festen Regeln war erlaubt

Tauberbischofsheim.Einen Schnupperkurs für Kinder und Jugendliche bot die Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim im Rahmen des städtischen Ferienprogramms an.

Erste Einblicke in den Sport vermittelten Johanna Schumann, Deutsche Meisterin im Judo, Sumo und Sambo, sowie die Assistenztrainer Christoph Kastl, Andreas Kraft, Martin Sprecakovic und Vanessa Liesberg den Teilnehmern. Weiter wurde das Begrüßungsritual zelebriert. Lustige Aufwärmspiele sorgten dafür, dass alle auf „Betriebstemperatur“ kamen.

Die Nachwuchssportler versuchten sich an verschiedenen Fallübungen. Haltegrifftechniken und die dazu gehörenden Befreiungen waren die nächsten Aufgaben. Die Teilnehmer stellten fest, dass es gar nicht so einfach ist, seinen Partner kontrolliert am Boden festzuhalten. Freude machte es ihnen, eine Bein-Wurftechnik (O-Soto-Otoshi) zu üben.

Den Abschluss des Nachmittags bildete die Prüfung für das Schülersportabzeichen des Deutschen Judo-Bunds mit den Disziplinen Laufen, Sprung aus dem Stand, Medizinballstoßen und Sumo-Ringkampf. Letzteer machte allen besonders Spaß. Denn es durfte nach festen Regeln „gerauft“ werden. So Mancher war verblüfft, wie schnell man zu Boden gehen oder über die Wettkampfmatte hinaus geschoben werden kann. Am Ende gab es für jeden eine kleine Belohnung. tsv