Tauberbischofsheim

Verkehrssicherheit Kunststoff statt Holzbohlen

Neuer Belag für Radwegbrücke

Tauberbischofsheim.Rechtzeitig vor der „nassen Jahreszeit“ hat die Radwegbrücke in der Nähe vom Dittwarer Bahnhof einen neuen, rutschfesten Belag bekommen.

Der alte Brückenbelag aus Holz war in die Jahre gekommen und nicht mehr verkehrssicher. Insbesondere bei Feuchtigkeit war mit erhöhter Rutschgefahr zu rechen. Bereits im August hat die Firma Krafton Projects den neuen Brückenbelag geliefert. In Eigenleistung wurden die alten Holzbohlen vom städtischen Bauhof entfernt und die neuen GFK-Planken montiert.

Die Materialauswahl des neuen Brückenbelags fiel, wie auch bei der aktuell laufenden Sanierung des Bonanzastegs, auf Glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) mit einer rutschhemmenden Beschichtung. Das minimiert die Sturzgefahr und hat eine hohe Lebensdauer. sttbb