Tauberbischofsheim

Round Table Tauberbischofsheim Verkauf startet an diesem Montag / Attraktive Geld- und Sachpreise winken

Neuer Adventskalender ist ab sofort erhältlich

Tauberbischofsheim.Wegen der Corona-Pandemie kann der Verkauf des beliebten Round-Table-Adventskalenders nicht wie sonst auf der Martini-Messe in Tauberbischofsheim starten.

Stattdessen kann der Kalender ab diesem Montag bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden: Tauberbischofsheim: Buchhandlung Schwarz auf Weiß, Koob Augenoptik, Fränkische Nachrichten, Raiffeisen Baucenter, Seidenspinner Lederwaren; Distelhausen: Bauers Brotzeit. Lauda: Optik Stoof, Foto Besserer, O’Vita Stadtapotheke, Grünsfeld: Achatius Apotheke; Arztpraxis Wolfgang Zöller. Boxberg: Städtische Mediothek. Königheim: Gartenbau Uihlein. Külsheim: Blumen Riedl.

Zudem kann der Kalender auch online auf der Homepage von Round Table Tauberbischofsheim (www.rt172.de) bestellt werden.

Hinter den 24 Türchen des Kalenders verbergen sich wieder attraktive Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von rund 15 000 Euro, die durch die Unterstützung vieler Sponsoren zustande gekommen sind. Als Hauptpreis winkt Reisegutschein in Höhe von 1000 Euro.

Die Erlöse aus dem Verkauf der Kalender kommen dabei dem Projekt „Bücherstart“ zu Gute. Dabei wird dabei jedes Kind aus Tauberbischofsheim, Lauda-Königshofen, Königheim, Grünsfeld, Boxberg, Werbach und Großrinderfeld zum ersten Geburtstag mit einem Paket an Kinderbüchern beschenkt. Aufgrund der großen Beliebtheit des Projekts dürfen sich ab dem 1. Januar 2021 zudem auch die Kinder aus Külsheim auf die Bücherpakete freuen. Hiermit möchte Round Table Tauberbischofsheim das Vorlesen von Kinder- beziehungsweise Bilderbüchern innerhalb junger Familien fördern und somit die Sprach- und Sprechentwicklung der Kinder unterstützen. Der wachsenden Spracharmut soll so entgegengewirkt werden.

Round Table Tauberbischofsheim engagiert sich für dieses Projekt bereits seit 2006. Seitdem wurden Bücherpakete im Gesamtwert von rund 130 000 Euro an Eltern einjähriger Kinder versendet.

Jeder Kalender ist mit einer individuellen Nummer versehen. Die Nummern aller verkauften Kalender kommen in eine Lostrommel, aus denen die Gewinnnummern gezogen werden. Ab 1. Dezember werden in den FN und unter www.rt172.de die Glücksnummern bekannt gegeben.