Tauberbischofsheim

„Lange Nacht der Kulturen“ In der Tauberbischofsheimer Innenstadt ist am Freitag, 6. September, einiges geboten

Musik und Kulinarisches aus aller Welt

Tauberbischofsheim.Unter dem Motto „Musik und Kulinarisches aus aller Welt“ wartet am Freitag, 6. September, auf die Besucher der „Langen Nacht der Kulturen in der Tauberbischofsheimer Innenstadt ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Programm.

Die offizielle Eröffnung findet um 19.30 Uhr auf dem Schlossplatz statt. Fahnenschwinger und Spielmannszug sorgen für eine farbenfrohe und musikalische Umrahmung. Dort ist auch eine Fahrzeug-Ausstellung der Heimatfreunde zu sehen.

20 Jahre Museumsnacht

In den Räumen des Schlosses heißt es dann ab 20 Uhr „Potpourri aus 20 Jahren Museumsnacht“.

Man schreibt das Jahr 1999, und es sollte eine einmalige Geburtstagsüberraschung werden. Es kam anders! Das Fest im Museum war gelungen und ein Erfolg. Was lag da näher, als über eine Fortsetzung nachzudenken.

So hat sich aus den einfachsten Anfängen die lange Nacht des Museums mit sensationellem Anklang und Ideenreichtum etabliert. Nun, 20 Jahre später gibt es ein besonderes Fest rum runden Geburtstag.

In sämtlichen Räumen erwacht das Museum mit Gesinde, Hofstaat und Handwerkern zum Leben. Höhepunkte des Abends sind die Versteigerung eines Bildes sowie die Moritat „Die letzte Hinrichtung“ sein. Musik, Gesang und Tanzdarbietungen werden in dem altehrwürdigen Gemäuer für eine besondere Atmosphäre sorgen. Musikalische und gesangliche Beiträge durch die Solisten U. Klingsporn (Veeh Harfe), W. Höfert (Zither), A. Seiler (Cembalo) und J. Gessler (fahrender Sänger). Tanzvorführungen des Tanzclubs Rot/Weiß und der Volkstanzgruppe Tauberbischofsheim gehören zum Programm.

Die Moritat „Die letzte Hinrichtung in Bischofsheim“ wird gegen 21.30 Uhr aufgeführt.

Zudem wird das Jägerhäuschen bewirtet.

Das „Lied vom Türmersturm“ erklingt um 21 Uhr, präsentiert von den Fränkischen Nachrichten.

In der Peterskapelle stellt die Richard-Trunk-Musikschule um 20 Uhr Luca Craciunescu vor. Der Künstler unterhält mit Gitarren-Musik aus aller Welt.

In der Manggasse spielt ab 18 Uhr der Jazz-Pianist Harald Keitel.

Bei der Lebenshilfe sind um 19 und um 21 Uhr Zaubervorstellungen mit ZauberFritze zu sehen. Zudem gibt es Spiel- und Bastelangebote.

In der Stadtkirche St. Martin wird um 19 Uhr zu einer musikalischen Europareise eingeladen.

Aktionen für Kinder von acht bis zwölf Jahren stehen bei der Volkshochschule (Struwepfad 2) auf dem Programm. Von 17 bis 18 Uhr sowie von 18.15 bis 19.15 Uhr heißt es, eintauchen in das Abenteuer Aladins und des Lampengeists. Auch Köstlichkeiten der arabischen Duft- und Gewürzwelt werden probiert. Turnschuhe oder Anti-Rutschsocken, Getränk sowie zwei Euro Kostenbeitrag sollten mitgebracht werden.

Um 19 und um 19.25 Uhr tanzt die Raupe Nimmersatt. Um 20 und um 22.30 Uhr stehen zeitgenössische, moderne Tänze im Fokus.

Probieren, entdecken, schmecken, so heißt es von 20 bis 22.30 Uhr bei Suppen aus aller Welt.

Der Markt der Kulturen öffnet um 18 Uhr auf dem Marktplatz. Die Frauen aus der Anschlussunterkunft und der Helferkreis Integration sorgen mit internationalen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl. Als Augenschmaus gibt es Bauchtanz mit der orientalischen Showgruppe „Shaika“ unter der Trainerin Ernel Akgül. Der Amtmann und sein Hofgefolge werden um 19.15 Uhr eintreffen und zusammen mit dem Spielmannszug zum Schloss ziehen.

In der städtischen Mediothek können die Kinder von 18 bis 20 Uhr basteln und Teelöffelhockey spielen. Die Erwachsenen testen bei Quiz-Klassikern wie „Dalli Klick“ oder „Montagsmaler“ ihr Wissen und Geschick. Es gibt Buchpreise zu gewinnen.

Im Rathaus kann von 18.30 bis 21.30 Uhr unter dem Motto „Let’s dance“ das Tanzbein geschwungen werden. Der TSC Rot-Weiß wird eine Tanzeinlage Discofox aufs Parkett legen.

Von 20.30 bis 21 tritt der Kirchenchor St. Martin unter dem Titel „Ein kleiner Sonnenstrahl“ auf. Um 22 Uhr präsentieren June Weber und Michael Meuser Songs von Cole Porter. Im Gästesaal des Rathauses gibt es um 18 und um 20 Uhr Vorstellungen des Märchenerzählers und Liedermachers Bousch Bardarossa.

Eine Stadtführung mit dem Turmwächter führt von 20 bis 21 Uhr zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.