Tauberbischofsheim

Soziale Medien Polizeihauptkommissar Frank Belz und sein Team wollen die Öffentlichkeit unterstützen, sich vor Betrug und Fake-News zu schützen

„Menschenverstand nicht ausschalten“

Odenwald-Tauber.Ob eine als Gewinnspiel getarnte Falle oder ein Kettenbrief über angebliche Gefahren in der Region – Falschmeldungen und Betrug sind allseits gegenwärtige Bedrohungen im Internet. Doch wie erkennt man den Schwindel? Frank Belz, Social-Media-Manager des Polizeipräsidiums in der Käthchenstadt, sind die typischen Täuschungsversuche bestens bekannt.

Ein Klassiker seien Gewinnspiele, so der

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5936 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00