Tauberbischofsheim

Krankenhäuser in Tauberbischofsheim und Bad Mergentheim Pro Patient ist seit Montag eine Person am Tag für maximal eine Stunde erlaubt

Lockerung der Besucherregelung in Kliniken

Tauberbischofsheim/Bad Mergentheim.Die Landesregierung Baden-Württemberg hat das Besuchsverbot in den Krankenhäusern gelockert und neue Regeln für Besuche erlassen. Seit Montag dürfen Patienten im Krankenhaus Tauberbischofsheim und im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim unter strengen Auflagen wieder besucht werden.

Pro Patient ist nur ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde erlaubt (1-1-1-Besucherregel). „Wir freuen uns, dass wir unser Haus wieder schrittweise für Besucher öffnen und damit die für alle Beteiligten belastende Situation etwas entspannen können“, sagt Pflegedirektor Frank Feinauer. „Allerdings gelten auch weiterhin strenge Zugangs- und Hygieneregeln. Damit wollen wir unsere Patienten sowie unsere Mitarbeiter auch weiterhin bestmöglich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus Sars-CoV-2 schützen.“

Absprache erforderlich

Bis auf Weiteres ist im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim und im Krankenhaus Tauberbischofsheim nur ein vorher festgelegter Besucher pro Patient zugelassen. Die Angehörigen müssen sich also absprechen und sich auf eine Besuchsperson einigen.

Dieser Besucher muss sich im Eingangsbereich ausweisen und einen Fragebogen ausfüllen. Der Fragebogen ist auch auf der Homepage zum Ausdrucken hinterlegt. Besucher, die zu einer Risikogruppe gehören oder grippeähnliche Symptome zeigen, müssen auf den Besuch verzichten und das Krankenhaus umgehend wieder verlassen.

Klare Hygiene-Regeln

„Der Besucher muss während seines Aufenthalts im Haus die geltenden Hygiene-Regeln einhalten, also etwa einen Mund-Nasen-Schutz tragen und beim Betreten und Verlassen des Hauses sowie des Patientenzimmers die Hände desinfizieren“, erläutert Feinauer. Außerdem gelte auch im Krankenhaus das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. „Wir appellieren an alle Besucher den Sicherheitsabstand auch im Patientenzimmer und zum Patienten einzuhalten, selbst wenn es schwerfällt.“ Man setze dabei auf das Verantwortungsbewusstsein und die Mithilfe der Besucher.

„Wir bitten zugleich um Verständnis und Geduld, falls es vorübergehend bei der Eingangskontrolle der Besucher zu Wartezeiten kommen sollte. Diese Vorkehrungen dienen dem Schutz und der Sicherheit aller Menschen im Caritas-Krankenhaus vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.“

Für beide Krankenhäuser wurden bis auf Weiteres Besuchszeiten festgelegt. Im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim sind diese von 14 bis 19 Uhr festgelegt; im Krankenhaus Tauberbischofsheim von 15 bis 18 Uhr. ghtf

Info: Weitere Informationen gibt es unter www.ckbm.de sowie www.khtbb.de im Internet.