Tauberbischofsheim

Diözesanarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung Versammlung mit Ehrungen langjähriger, ehrenamtlich tätiger Mitglieder

Künftige Ausrichtung auf dem Prüfstand

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Die Mitgliederversammlung der örtlichen Bildungswerksleiter fand im Josefshaus in Gerlachsheim statt. Hedwig Appel präsentierte die Jahresrechnung 2018. Die Kassenprüfung führten Kurt Baumann und Frank Bundschuh durch. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Ulrich Neubert informierte von Überlegungen, wie der Auftrag Erwachsenenbildung der KreisAG für die Zukunft ausgerichtet und gewährleistet werden kann.

Es gab Ehrungen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit: Martina Markert ist seit 20 Jahren als Bildungswerksleiterin in Unterbalbach im Einsatz, Ruth Schrank in Ilmspan 15 Jahre und Petra Kohler in Windischbuch zehn Jahre. Hedwig Appel bringt sich seit zehn Jahren im Vorstand ein. Elisabeth Reinhard ist seit zehn Jahren in der Verwaltung angestellt. Mit einer Urkunde würdigten der Vorsitzende der Diözesan-AG und der Direktor des Bildungswerks aus Freiburg das ehrenamtliche Engagement aller sowie die wertvolle Mitarbeit von Elisabeth Reinhard im Büro. Ulrich Neubert sprach Anerkennung aus und überreichte Präsente. Ein reger Austausch fand statt zu dem Thema Kirchenentwicklung 2030.

Die örtlichen Bildungswerksleiter berichteten von gelungenen und empfehlenswerten Veranstaltungen, Themen und Referenten.

Hedwig Appel informierte über die anstehenden Veranstaltungen: 9. November Führung in der Sonderausstellung Rauchmuseum „Raumwunder – neue Wege in Design und Möbelbau; 26. November Schwester Teresa in Königshofen, 30. November Adventsfahrt nach Aschaffenburg; 30. November Bibeltag mit Dipl.-Theol. Anneliese Hecht in Gerlachsheim „Das Prophetische in uns, entdeckt im Dialog mit Prophetinnen.