Tauberbischofsheim

Laurentiusberg Tauberbischofsheim Unternehmen nennt zu hohe Investitionskosten als Grund / Bürgermeisterin: „Frieren muss niemand“

Kalt erwischt: „Engie“ zieht Reißleine bei Projekt zur Wärmeversorgung

Archivartikel

Herber Rückschlag für das Projekt Wärmeversorgung auf dem Laurentiusberg. Das mit der Umsetzung beauftragte Unternehmen „Engie Deutschland“ hat überraschend seinen Rückzug erklärt.

Tauberbischofsheim. Es ist eine echte Hiobsbotschaft für die Stadtverwaltung, aber auch für die Unternehmen auf dem Laurentiusberg. Nach monatelanger Planung und Vorbereitung ist das zuvor hoch gelobte

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7503 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00