Tauberbischofsheim

Start in die Adventszeit Gleich drei Weihnachtsmärkte in Gerlachsheim, Königshofen und Unterbalbach hatten am Wochenende ihre Pforten geöffnet

Heiter-besinnlich aufs Fest eingestimmt

Gleich drei Advents- und Weihnachtsmärkte fanden am Wochenende zum Auftakt der adventlichen Zeit im Stadtgebiet Lauda-Königshofen statt.

Lauda-Königshofen. In Gerlachsheim hatten beim 14. Adventszauber die zahlreichen Besucher Gelegenheit, sich im festlichen Ambiente des Klostergartens auf die adventliche Zeit einzustimmen. Auch heuer hatten sich wieder die örtlichen Vereine und zahlreiche Aussteller zusammengefunden, um in dieser besonderen Atmosphäre an insgesamt 24 Ständen eine vielfältige Angebotspalette zu offerieren. Aus dem Ort beteiligt waren der Angel- Männergesangs-, Obst- und Gartenbau-, Heimat- und Kulturverein, die Freiwillige Feuerwehr (FFW), der Kindergarten, die Grund- und Nardini-Schule sowie die Bildungseinrichtung inab.

Angeboten wurden sowohl kulinarische Spezialitäten als auch handgefertigte Produkte und vielfältige Anregungen für Weihnachtsgeschenke wie zum Beispiel Wachteleierlikör.

Der Markt startete am Samstagnachmittag mit der Eröffnung durch Hermann Moll, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Gerlachsheim, und Nardini-Schulleiter Arndt in het Panhuis, gefolgt von Auftritten der Fränkischen Herolde Kützbrunn und Schülern der örtlichen Nardini-Schule mit einer musikalischen Einlage. Weihnachtliche Geschichten gab es am frühen Abend im Teehaus bei einer Vorlesung für Kinder. Zudem wurden der Park und die Fassade des ehemaligen Seniorenzentrums stimmungsvoll illuminiert.

Am gestrigen Sonntag standen musikalische Darbietungen des Schülerchors der Lindenschule Gerlachsheim und der Alphornbläser aus Oberbalbach sowie Kutschfahrten mit Alois Kuhn, der Besuch des Nikolauses, ein Tag der offenen Tür bei der inab im ehemaligen Klostergebäude, erneute Weihnachtsgeschichten für Kinder im Teehaus und eine abermalige Lichterillumination im Klosterpark auf dem Programm. Viele Anwohner trugen mit Lichtern entlang ihrer Straße zum stimmungsvollen Flair bei.

„Gooden im Lichterglanz“ lautete das Motto am Samstagabend zum 13. Mal in Königshofen. Über den ebenfalls sehr guten Besuch freuten sich insbesondere die beteiligten Vereine, Organisationen und Einrichtungen. Dies waren aus Königshofen das DLRG, der Angelsportverein 1960, die KJG, die Karnevalsgesellschaft Schnocken, die Jugendabteilung der FFW und die Ministranten der Katholischen Kirche St. Mauritius sowie aus dem Stadtgebiet die Schule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal.

Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe, Jürgen Englert, am späten Nachmittag erfolgten im weiteren Verlauf auf dem stimmungsvoll erleuchteten Gooden-Vorplatz Darbietungen der Turmbergschule, eines Flötenquartetts der Musikschule Lauda unter Leitung von Edgar Tempel sowie des Geigenduos Anneke Mies und Marino Markert ein mit weihnachtlichen Liedern. Am Abend verteilten der Nikolaus und sein Gehilfe Knecht Ruprecht kleine Geschenke vornehmlich an die Kinder. Ergänzend war die DLRG-Stube in der ersten Etage des Gooden für Gäste geöffnet.

Schon zum 21. Mal fand gleichsam am Samstag das Christbaumfest in Unterbalbach statt, das heuer ebenso wie andere lokale Feste und Veranstaltungen im Zeichen des 800-Jahr-Feier stand. Startschuss für die wieder von der „Bälmer“ Dorfgemeinschaft ausgerichteten Veranstaltung, war wie immer in der Ortsmitte, wo der große Weihnachtsbaum mit den gebastelten Päckchen der Kinder der Kindertagesstätte St. Josef mit Unterstützung der lokalen Feuerwehrabteilung geschmückt wurde.

Im Anschluss daran versammelte sich die vielzählige Festschar im Schulhof zum Christbaumfest. Kulturelle Beiträge präsentierten das Bildungshaus, der Musikverein, der Schulchor und die Märchenerzählerin Sabine von der Schule im Taubertal. Erneuter Stammgast auf dem Unterbalbacher Christbaumfest war am Abend auch der Nikolaus in Begleitung seines Gefährten Knecht Ruprecht.

Zusätzlich erfolgte die Preisübergabe an den Sieger des Luftballonwettbewerbs beim Festwochenende „8oo Jahre Unterbalbach“ im Juli. Die weiteste Flugstrecke eines Ballons ging bis in den Spreewald.

Sowohl beim „Gooden im Lichterglanz“ als auch beim Christbaumfest in Unterbalbach war ebenfalls für das leibliche Wohl mit vielfältigen Speiseangeboten gesorgt, die zudem auf den jeweiligen Adventsmärkten vorweihnachtliche Düfte verströmen ließen.

„Die letzte Freiluftveranstaltung 2019 war mit der großen Besucherzahl und allen Beteiligten wieder äußerts gelungen“, war Unterbalbachs Ortsvorsteher Andreas Buchmann so wie die Veranstalter der Adventsmärkte in Gerlachsheim und Königshofen sehr zufrieden. Zugleich wies er auf die letzten Veranstaltung im Jubiläumsjahr hin: Der St. Petersburger Knabenchor gastiert am Montag, 9. Dezember, um 19 Uhr in der Pfarrkirche mit anschließendem Abschluss im Pfarrzentrum.