Tauberbischofsheim

Einweihung Deko-Geschäft „Natürlich schön“ in der Tauberbischofsheimer Fußgängerzone feierte Neueröffnung

Großes Angebot an schönen Dingen für die dunklen Tage

Archivartikel

Tauberbischofsheim.In der Tauberbischofsheimer Fußgängerzone hat am Samstag der Dekoshop „Natürlich schön“ seine Pforten geöffnet. Wie bereits im Vorjahr wird das Geschäft in den drei Monaten bis zum Jahresende eine bunte Vielfalt an Geschenk- und Dekoartikel verkaufen.

„Jetzt fängt wieder die dunkle Zeit an, wo die Menschen es sich daheim gemütlich machen und auch viel Licht möchten“, so Chefin Ursula Czinder anlässlich der Eröffnung, bei der auch Tauberbischofsheims Bürgermeisterin Anette Schmidt vorbeischaute. Auf die Idee für das Geschäft ist Czinder im vergangenen Jahr gekommen. „Ich fand es schade, dass so viele Geschäfte in der Fußgängerzone leer stehen und habe mir dann gedacht, dass es doch nett wäre, wenn es dort ein Geschäft für schöne Dinge gäbe“, sagte die ehemalige Floristmeisterin. Nachdem die Idee 2018 gut bei den Tauberbischofsheimern angekommen sei, habe sie beschlossen, ihren Laden auch in diesem Jahr wieder bis Ende Dezember zu öffnen. Die restlichen neun Monate des Jahres genießt die in Dienstadt lebende Czinder übrigens ihr Rentnerdasein mit Hund, Haus, Garten und regelmäßigen Schwimmbadbesuchen.

Zu kaufen gibt es bei „Natürlich schön“ auf rund 80 Quadratmetern so ziemlich alles, was der Hobby-Dekorateur sich vorstellen kann. Ein Blick in den Laden zeigt, dass Czinder auch bei den aktuellen Farbentrends bescheid weiß. So sei in diesem Jahr grün-gold besonders angesagt. ses