Tauberbischofsheim

Glück im Unglück

Fabian Greulich zum Breitbandausbau im Main-Tauber-Kreis

Der flächendeckende Ausbau des Breitbandnetzes im Main-Tauber-Kreis ist gar nicht hoch genug zu bewerten. Denn ohne eine stabile und leistungsfähige Internetverbindung geht heute nichts mehr. Das fängt beim Mailen an, geht über Online-Banking und -Shopping, und hört bei Homeschooling und Homeoffice auf. Ganz abgesehen von Gewerbe und Industrie, die große Datenmengen in kurzer Zeit verlässlich „transportieren“ müssen.

Die Corona-Pandemie hat die Dringlichkeit der digitalen Vernetzung auf allen Ebenen sehr deutlich gemacht. Nicht auszudenken, was die Folgen gewesen wären, hätte uns das Virus schon vor zwei Jahren heimgesucht. Da gab es im Kreis nicht nur ein paar „weiße Flecken“, sondern noch große „weiße Flächen“. Insofern ist es gewissermaßen Glück im Unglück, dass der Ausbau bereits soweit fortgeschritten ist.