Tauberbischofsheim

Badminton Schüler des MGG bei Jugend trainiert für Olympia / Mädchenteam setzte sich gegen die Konkurrenz durch

Gleich vier Mannschaften stehen im Landesfinale

Tauberbischofsheim.Vier Mannschaften schickte das Matthias-Grünewald-Gymnasium im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ an den Start. Alle vier haben sich für das Landesfinale in Eberbach qualifiziert.

In Unterrieden bei Sindelfingen trafen in der Wettkampfklasse III die drei besten Mannschaften aus dem Regierungspräsidium Stuttgart aufeinander. Neben dem Matthias-Grünewald-Gymnasium waren das das Gymnasium Unterrieden und das Mörike-Gymnasium Esslingen. Beide Begegnungen konnten die Mädchen vom MGG klar für sich entscheiden. Von den insgesamt zwölf Spielen ging keines verloren. Lediglich einer von 25 Sätzen musste abgegeben werden. Mit 4:0 Punkten und 527:181 Spielpunkten belegten die Nachwuchssportlerinnen von der Tauber in der Endabrechnung souverän den ersten Platz.

Betreuerin Claudia Schöninger lobte den Teamgeist ihrer Truppe. „Die Kommunikation auf dem Feld war gut.“ Das lag ihren Angaben zufolge auch daran, dass mit Amelie Dinger, Sina Neckermann, Nella Metzger und Sina Uhl alle vier Spielerinnen auch im Verein für die Badminton-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim an den Start gehen. „Die Kooperation macht sich bezahlt“, freute sich Claudia Schöninger. Als Sieger hat die Mädchenmannschaft das Landesfinale in Eberbach erreicht. Dort spielen die besten vier Mannschaften Baden-Württembergs um den Einzug ins Bundesfinale. Gleiches gilt für die Mädchenteams der Wettkampfklassen I und II sowie für das Mixed-Team der Wettkampfklasse III. Die drei Formationen sind kampflos in das Landesfinale eingezogen. mgg