Tauberbischofsheim

Fast-Food-Ketten im Landkreis Devise lautet „Weg vom Mindestlohn-Image“ / Im Rahmen der laufenden Tarifrunde einen Stundenlohn von mindestens zwölf Euro gefordert

Gewerkschaft verlangt „armutsfeste Löhne“ für Mitarbeiter

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Lohn-Plus fürs Burger-Braten: Im Main-Tauber-Kreis sollen die Beschäftigten in Fast-Food-Restaurants wie McDonald’s, Burger King und Co. mehr Geld bekommen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

„Die Mitarbeiter stehen rund um die Uhr an der Fritteuse oder an der Verkaufstheke – bekommen dafür aber meist nur den Mindestlohn von 9,35 Euro pro Stunde“, kritisiert

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2543 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00