Tauberbischofsheim

Landratsamt Vermessungstechniker Norbert Deckert für 50 Dienstjahre geehrt und in den Ruhestand verabschiedet

Fünf Jahrzehnte mit viel Engagement im Dienst

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Kreisvermessungsamtsinspektor Norbert Deckert wurde kürzlich für seine 50-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst geehrt und zugleich in den Ruhestand verabschiedet. Die entsprechenden, von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Landrat Reinhard Frank unterzeichneten Urkunden überreichte ihm Erster Landesbeamter Christoph Schauder.

„Ein solches Dienstjubiläum ist äußerst selten, egal ob in der freien Wirtschaft oder in einer Behörde“, sagte Erster Landesbeamter Schauder und zeigte sich sehr beeindruckt. Daher sei es ihm ein wichtiges Anliegen, Danke zu sagen für die in fünf Jahrzehnten geleistete, wertvolle Arbeit. Er wünschte Norbert Deckert, dass er seinen Ruhestand noch viele Jahre bei bester Gesundheit genießen kann und hierbei auch mit dem Landratsamt verbunden bleibt, beispielsweise bei den jährlichen Rentner- und Pensionärstreffen. Den Glückwünschen schloss sich der Dezernent für Technik und Leiter des Vermessungs- und Flurneuordnungsamtes im Landratsamt, Werner Rüger, an.

Norbert Deckert hat von 1970 bis 1973 eine Ausbildung zum Vermessungstechniker beim damaligen Staatlichen Vermessungsamt Tauberbischofsheim absolviert und wurde 1982 zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Im Jahr 2005 wurde er im Zuge der Verwaltungsstrukturreform zum Landratsamt versetzt und bis zum Kreisvermessungsamtsinspektor mit Amtszulage befördert. Er lebt mit seiner Frau in Schönfeld und hat zwei erwachsene Kinder und ein Enkelkind. lra