Tauberbischofsheim

Altstadtfest Bürgermeister zieht positive Bilanz

„Friedvolles Fest mit bester Stimmung“

Tauberbischofsheim.Die Stadt Tauberbischofsheim zieht eine positive Bilanz zum diesjährigen Altstadtfest. „Seitens des Ordnungsamts gibt es keine negativen Meldungen.

Die reduzierten Sperrzeiten wurden eingehalten, auch die Verkehrsregelungen und Sperrungen wurden beachtet. Wir mussten nicht ordnungsbehördlich tätig werden“, betont Bürgermeister Wolfgang Vockel in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Er danke den Vereinen und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für diesen immensen und durchaus gelungenen Einsatz. Zugleich richtete er seinen Dank an die Anlieger in der Altstadt für das große Verständnis für diese Veranstaltung.

Mehr Müll als sonst

Zwar sei in diesem Jahr mehr Müll angefallen als üblich. Dieser sei jedoch in und um die aufgestellten Mülltonnen beseitigt worden. Insgesamt 3570 Kilogramm Restmüll mussten laut Stadt entsorgt werden, was doppelt so viel Müll wie den Jahren zuvor entspricht. Insgesamt wurden zudem 59 000 Liter Wasser in den städtischen WC-Wagen verbraucht.

Schäden durch Vandalismus habe es in diesem Jahr nur in sehr geringem Umfang gegeben. Lediglich die Blinklampe eines Absperrgitters sei beschädigt worden, heißt es in der Pressemitteilung. Und weiter: „Der Bauhof war am Samstag und Sonntagmorgen jeweils ab 5.30 Uhr mit je zehn Personen mehrere Stunden für die Reinigung im Einsatz. Bei den Aufräumarbeiten ist auf dem Marktplatz bei einem Fahrzeug eines Veranstalters ein Hydraulikschlauch geplatzt, so dass der Platz professionell gereinigt werden musste.

Reinigungsarbeiten laufen

Zwischenzeitlich hat der Bauhof die Flächen unter den Arkaden und den Rest des Marktplatzes gereinigt. Von Mittwoch bis Freitag ist die übrige Reinigung mittels einer Kehrmaschine mit Schrubbdeck vorgesehen.“ Bürgermeister Vockel freut sich über das gelungene Altstadtfest: „Alles in allem war es ein friedvolles Fest mit bester Stimmung – das angenehmste Fest seit langem“, so Vockel. stv