Tauberbischofsheim

Ortschaftsrat Impfingen Rundgang durch den Ort

Friedhof im Mittelpunkt

Impfingen.Die Vorbereitungen zur Erstellung des Haushaltsplans für das Jahr 2020 der Stadt Tauberbischofsheim stehen an. Um den Ortsteil Impfingen weiter zu entwickeln, traf sich der neu gewählte Ortschaftsrat zur ersten Ortsbegehung. Das Hauptaugenmerk lag auf dem Impfinger Friedhof.

Da die Gefahr besteht, dass es auf dem Friedhof durch die verschobenen Gehwegplatten zu Stolperunfällen kommt, sei neben den notwendigen Pflasterarbeiten auch ein langfristiges Gesamtkonzept für das Areals zu begrüßen, so der einhellige Tenor des Ortschaftsrats. „Dem allgemeinen Wunsch einer modernen Kombination aus Erdbestattungen, Urnengräbern und freien Formen der Bestattungen muss Rechnung getragen werden. Zudem könnte eine Erweiterung der Parkplätze unterhalb des Friedhofs die Verkehrssituation der momentanen, nicht optimalen Lage der Altglas-Container deutlich entspannen“, konstatierte der Impfinger Ortsvorsteher Dominik Carle. Neben einer Neukonzeption des Friedhofs ist auch der Weg zum Kindergarten in das Blickfeld des Ortschaftsrats gerückt. Gerade zu Bring- und Abholzeiten werde der Impfinger Kindergarten stark frequentiert. Dies geschehe sowohl mit dem Auto als auch fußläufig. Leider verlaufe die Zufahrt zum Kindergarten (Teicht) nur einspurig – ohne Beleuchtung und Gehweg. Gerade für Kinder sei dies bei gleichzeitigem Kfz- und Fußverkehr gefährlich. Auch weil keine Parkplätze vorhanden sind, sei ein entsprechendes Neukonzept mit Parkgelegenheit der Wunsch des Ortschaftsrats.

Weitere Maßnahmen hat das Gremium bereits in den Haushalt 2020 eingebracht: Entstehung eines Fahrradwegs von Impfingen nach Hochhausen mit Wohnmobil-Stellplätzen, Sanierung des Heuwegs, Sanierung der Langen Steige, Errichtung eines weiteren Lagerraums an der Grundschule Impfingen sowie die Errichtung eines Holzlagerplatzes.