Tauberbischofsheim

Liobafest 80 Autos und Motorräder auf dem Marktplatz

Fahrzeuge gesegnet

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Durch das angekündigte regnerische Wetter kamen am Samstag im Rahmen des Liobafests zwar weniger Fahrradfahrer und keine Bobbycars auf den Marktplatz, dafür aber fast 80 Autos und einige Motorradfahrer, um den kirchlichen Segen durch Kaplan Dominik Albert und Pater Kasimir Fieden zu empfangen.

Albert sagte, dass „wir alle, mit oder ohne Führerschein, den Segen brauchen, damit wir gut unterwegs sein können“. In seiner Predigt erinnerte er die Anwesenden an das Sparen für das erste Fahrrad oder das erste Auto. „Dann hatte man es endlich, ging raus, gab mal richtig Gas.“ Die Fahrzeugsegnung diene auch dazu, die Augen zu schärfen, nicht blind zu sein. Man sei im Straßenverkehr nicht alleine unterwegs, sondern habe auch Verantwortung für die anderen. So rief er alle zur Rücksicht auf. Fahrspaß schließe nicht Verantwortung aus.

„Gott möge uns schützen, uns immer wieder die Augen öffnen“. Dann folgte die Einzelsegnung der Fahrzeuge und der Verkehrsteilnehmer. Die gesamte Feier wurde von der Stadt- und Feuerwehrkapelle unter Leitung von Gustav Endres musikalisch mitgestaltet. Bk