Tauberbischofsheim

Ortschaftsrat Blutspenderehrung stand traditionell im Mittelpunkt der ersten Sitzung des Jahres

Engagement für die Gemeinschaft gewürdigt

Distelhausen.Traditionell werden bei der ersten Ortschaftsratssitzung des Jahres im Rathaus in Distelhausen die Blutspender des Vorjahres geehrt. Am Montagabend gab es drei Tagesordnungspunkte, darunter die Ehrung von zwei Distelhäuserinnen für ihre zahlreichen freiwilligen Blutspenden.

Ortsvorsteher Sascha Diemer freute sich die anwesenden Gäste und die Ortschaftsräte zur ersten Ortschaftsratssitzung des Jahres 2021 im Rathaus in Distelhausen willkommen heißen zu können. Erster Tagesordnungspunkt war ein Bauvorhaben in der Flurstraße in Distelhausen. Der Ortschaftsrat begrüßte die Bebauung bei der nun wieder eine Baulücke im Ortsbild geschlossen werden kann einstimmig. Im Anschluss wurden die Sitzungstermine für das laufende Jahr festgelegt.

Es folgten die Ehrungen der beiden Blutspenderinnen. Tina Zipf erhielt für 25 freiwillige Spenden die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eine Urkunde als Zeichen hoher Anerkennung und besonderem Dank verliehen. Mit der in selbstloser Weise stets bewiesenen Opferbereitschaft konnte vielen Menschen geholfen werden, so der Ortsvorsteher. Darüber hinaus habe die beispielhafte Haltung dazu beigetragen, das gemeinnützige Werk des Deutschen Roten Kreuzes zu fördern. Katharina Bauer erhielt für zehn freiwillige Blutspenden ebenfalls eine Urkunde vom DRK überreicht.

Ortsvorsteher Sascha Diemer dankte den Spenderinnen auch im Namen des Ortschaftsrates für die vorbildlichen Blutspenden. Neben den Urkunden überreichte er einen Blumenstrauß und ein Weinpräsent.