Tauberbischofsheim

Nachgeschaut in Büscheme Der zweite Blick – (Un-)vergänglichkeit alter Ansichtskartenmotive / Heute: die Stadtmauer mit Türmersturm

Eine idyllische Ecke am Mühlkanal

Tauberbischofsheim.In unserer Serie „Nachgeschaut in Büscheme“ fällt der Blick auf die Stadtmauer mit Türmersturm. Dass Tauberbischofsheim trotz mancher – wie der ehemalige Stadtarchivar Hans-Werner Siegel es bezeichnete – „missglückter Stadtsanierungsversuche“ im Grunde genommen noch immer eine Vielzahl idyllischer Ecken vorzuweisen hat, ist einfach nicht von der Hand zu weisen. Allerdings liegen diese Ecken eher im „Hinterhof“ der gängigen Tourist-Attraktionen und müssen erst einmal gefunden werden. Eine dieser Perspektiven eröffnet der Blick über den Mühlkanal auf den Hintereingang zum Schlosshof, der mit dem freigelegten Fachwerk und liebevoll restaurierten Gebäude 5 am rechten Bildrand ins Auge sticht. Vom Türmersturm erklingt immer freitags in den Sommermonaten das „Abendlied vom Türmersturm“. bege