Tauberbischofsheim

Kleintierzüchter Lothar-Krock-Gedächtnisschau der Vereine aus Grünsfeld und Tauberbischofsheim

Dieter Klenk für „bestes Tier“ geehrt

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Schmidt fand die Lothar-Krock-Gedächnisschau des Kleintierzuchtvereins C485 Tauberbischofsheim als Gemeinschaftsschau mit dem Kleintierzuchtverein C827 Grünsfeld in Tauberbischofsheim in der Ausstellungshalle am Höhberg statt.

Zur Schaueröffnung begrüßte der Vorsitzende Dieter Klenk Züchter und Gäste sowie Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Baumann. In einer kurzen Ansprache überbrachte dieser die Grüße der Stadt, lobte unter anderem den ehrenamtlichen Einsatz. Dieter Klenk erinnerte an die Leistungen des in 2018 verstorbenen Ehrenvorsitzenden Lothar Krock, der jahrzehntelang den Verein souverän führte und unter dessen Regie die Anlage mit dem Vereinsheim und der Ausstellungshalle entstand.

Bei einem anschließenden Rundgang durch die Schau überzeugte sich Baumann von der Vielfalt der verschiedenen Rassen und Farbenschläge und der Qualität der über 180 ausgestellten Hühner, Tauben und Kaninchen.

17 Aussteller stellten sich den aus Waibstadt, Öhringen und Creglingen angereisten Preisrichtern, um für die überregionalen Ausstellungen gerüstet zu sein. Am Züchterabend wurden die mit Spannung erwarteten Preise vergeben.

Bei den Kaninchen errang das Taubertalband erneut Andreas von Brunn vom Verein Grünsfeld, diesmal mit einem Lohkaninchen schwarz. Die beste Gesamtleistung, das heißt die beste 5er Serie, erzielte dieses Jahr Peter Gaspar, Verein Grünsfeld, mit 482 Punkten mit seinen Lohkaninchen schwarz. Bei der Jugend errang Leon Schaub einen Pokal auf einen Farbenzwerg Weissgrannen und einen weiteren für seine Gesamtleistung mit 478 Punkten auch auf Farbenzwerge Weissgrannen. Bei den Hühnern nahm Elmar Adrian für einen vorzüglichen Zwerg-Yokohamahahn weiß-rotgezeichnet das Taubertalband mit nach Hause. Tauberbischofsheimer Vereinsmeister wurde zur Überraschung aller der jüngste Aussteller des Vereins, Adrian Todt. Bei 478 Punken für seine Basetten wachtelfarbig hielten die Erwachsenen nicht mit. Außerdem bekam er noch einen Pokal für die Gesamtleistung Jugend und einen weiteren Jugendpokal für eine vorzügliche Basetten-Althenne, dem höchsten Zuchtstand.

Das Taubertalband bei den Tauben errang Dietmar Böhrer mit einem vorzüglichen Schlesischen Mohrenkopf blau. Vereinsmeister wurde Dieter Klenk mit seinen King schwarz mit 477 Punkten.

Das Lothar-Krock-Gedächtnisband, für das beste Tier der Ausstellung, wurde auf einen vorzüglichen Kingtäuber schwarz des Züchters Dieter Klenk vergeben.

Am 21./22. Dezember wird die Kreisschau Geflügel des Kreisverbandes Necksr-Odenwald-Tauber in der Ausstellungshalle des Kleintierzuchtvereins Tauberbischofsheim abgehalten. Hier können sich die Aussteller einer größeren Konkurrenz stellen.