Tauberbischofsheim

Weihnachtsmarkt An zwei Wochenenden geöffnet / Glühwein- und After-Work-Party im Rahmenprogramm / Wirtschaftsforum errichtet Eisbahn

Der Nikolaus kommt mit der Kutsche

Archivartikel

Der Tauberbischofsheimer Weihnachtsmarkt steht vor der Tür. Auch in diesem Jahr hat er viel zu bieten.

Tauberbischofsheim. Vom 6. bis 8. Dezember sowie von 13. bis 15. Dezember ist der Tauberbischofsheimer Weihnachtsmarkt vor dem stimmungsvollen Ensemble des Kurmainzischen Schlosses für die Bürger sowie Gäste der Stadt geöffnet. In diesem Jahr ist auch die Eisbahn des Wirtschaftsforum pro Tauberbischofsheim (WPT) von 6. bis 15. Dezember wieder auf dem Marktplatz zu finden. Zwischen 13 und 20 Uhr kann man dort täglich seine Bahnen ziehen.

Eröffnung am 6. Dezember

Vor der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Freitag, 6. Dezember, wird der Nikolaus gemeinsam mit Bürgermeisterin Anette Schmidt um 17.30 Uhr mit der Pferdekutsche am Rathaus abgeholt. Ab 19 Uhr findet die Glühweinparty mit „PM 60“ mit stimmungsvollen Musikbeiträgen statt. Kunsthandwerker, Händler und Vereine bieten auf dem Schlossplatz warme Getränke und Speisen, süße und herzhafte Leckereien sowie originelle Geschenke an. Dieses Jahr erwartet die Besucher auch wieder das Kinderkarussell.

Erstmals bewirtet die Diskothek „Neue Welt ob der Tauber“ hinter dem Türmersturm zwei Hütten und bietet ein Chill-Out-Zelt. Wer länger feiern möchte, kann anschließend mit dem kostenlosen Shuttle in die „Neue Welt ob der Tauber“ fahren.

Party mit DJ Eska

Für die Party mit DJ Eska am 7. Dezember können über die Social-Media-Seiten der Stadt oder an info@tauberbischofsheim.de Liedwünsche geäußert werden. Zu gewinnen gibt es Tickets für die Eisbahn. An den Freitagen und Samstagen des Weihnachtsmarktes haben auch die Tauberbischofsheimer Einzelhändler für „Geschenkebummler“ länger geöffnet.

Auch in diesem Jahr findet wieder eine After-Work-Party statt.

Am 19. Dezember kann man mit Kollegen und Freunden bei Livemusik der „Screaming Slugs“ ab 17.30 Uhr den Abend gemütlich ausklingen lassen. Der Schlosskeller, das Jägerhäuschen und das Kurmainzische Schloss laden ebenfalls zu einem Besuch ein. Im Museumscafé „Anno dazumal“ servieren die Tauberfränkischen Heimatfreunde Warmes und Deftiges. Das Tauberfränkische Landschaftsmuseum hat mit einer Ausstellung historischer Puppen und einem Bastelangebot für Kinder geöffnet.

Der Weihnachtsmarkt ist freitags von 15 bis 22 Uhr sowie samstags von 13 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr geöffnet.