Tauberbischofsheim

Leserbrief Zu „Haltepunkte Distelhausen und Dittigheim am stärksten betroffen“ (FN, 13. Dezember)

„Dem Thema höhere Priorität einräumen“

Herr Büttner, der die Leser mit kompetenten Artikeln und ansprechenden Bildern rund um das Thema Bahn versorgt, beklagt zu Recht den Verlust von Bahnhalten in Distelhausen und Dittigheim zum Fahrplanwechsel am Wochenende.

Wir sind damit wieder beim Thema, dass es nicht sinnvoll ist, nur eine Fahrplanlage auf der Tauberbahn zu fahren. Die Schnellzugpassagen in Lauda und die Eingleisigkeit der Tauberbahn lassen die besagten Bahnhalte außen vor.

Selbst die werktäglich an Nachmittagen verkehrenden Shuttles MGH – Lauda – TBB (und zurück) verbessern kaum die Bedienungsqualität für Dittigheim und Distelhausen.

Man müsste diese Züge schon ganztägig und auch außerhalb der Werktage verkehren lassen. Oder eben die Schnellzugpassagen um die erforderlichen wenigen Minuten verschieben, um mehrere Anschlussprobleme in Lauda mit einem Streich zu beseitigen.

Die Aufgabenträger sind sensibilisiert; dem Thema müsste nur höhere Priorität eingeräumt werden.