Tauberbischofsheim

Das fiese Gefühl

Archivartikel

Fabian Greulich zur Situation der Anwohner in den Anliegerstraßen

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn Ihnen Unrecht widerfährt und Sie nichts dagegen tun können? Diese Wut gepaart mit lähmender Hilflosigkeit? Es schnürt Ihnen den Magen zu, der Puls steigt, der ganze Körper vibriert und Sie laufen wie ein Tiger im Käfig von einem Zimmer ins andere.

Ja, Sie kennen das.

Und wenn es um Ihr eigenes Hab und Gut geht – Ihre Burg, in der Sie normalerweise sicher sind und zur Ruhe kommen – ist es besonders schlimm.

So eine Situation erleben die Anwohner von Gartenstraße oder Bödeleinsweg ständig. Zugeparkte Einfahrten, Raser in der 30er-Zone, unberechtigtes Parken beziehungsweise Durchfahren der Anliegerstraße. Das ist hart, das zermürbt, das kostet Nerven und Lebensqualität.

Deshalb kann man nur an alle Verkehrsteilnehmer appellieren, Rücksicht zu nehmen und sich an die Regeln zu halten.

Warum? Stellen Sie sich doch bitte genau jetzt mal vor, Sie wären in dieser Lage. . . Und? Da ist es, dieses fiese Gefühl.