Tauberbischofsheim

Neuwahlen Veränderungen im Kreiskuratorium für Weiterbildung

Christine Schelhaas nun an der Spitze

Main-Tauber-Kreis.Das Kreiskuratorium für Weiterbildung im Main-Tauber-Kreis hat sich zur Neuwahl des Vorsitzes getroffen. Die versammelten Vertreter der Erwachsenenbildungsträger im Main-Tauber-Kreis wählten die Leiterin und Geschäftsführerin der Volkshochschule (VHS) Mittleres Taubertal, Christine Schelhaas, zur neuen Vorsitzenden. Zudem bestätigten sie den Vorsitzenden der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Bad Mergentheim, Pfarrer Burkhard Keck, in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender des Kreiskuratoriums.

Der bisherige Vorsitzende des Kreiskuratoriums, Dieter Zimmermann, ist Mitte des Jahres nach 33 Jahren als ehrenamtlicher Leiter der Volkshochschule Wertheim verabschiedet worden und stand deshalb nicht mehr zur Wahl. Die Wahl seines Stellvertreters im Kreiskuratorium, Pfarrer Burkhard Keck, lag bereits drei Jahre zurück. Deshalb war auch diese Position neu zu wählen.

Kreiskuratoriums-Geschäftsführer Dr. Michael Lippert vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis dankte dem bisherigen Vorsitzenden Dieter Zimmermann für seine langjährige, wertvolle Arbeit und wünschte der Nachfolgerin Christine Schelhaas viel Freude und Erfolg bei der neuen Aufgabe. Bei Pfarrer Burkhard Keck bedankte sich Michael Lippert für die Bereitschaft, erneut den stellvertretenden Vorsitz zu übernehmen.

Im Kreiskuratorium sind die VHS Bad Mergentheim, Mittleres Taubertal und Wertheim, der Landfrauenverband Main-Tauber sowie die Bildungswerke der evangelischen und katholischen Kirche zusammengeschlossen. ie Geschäftsführung liegt bei Dr. Michael Lippert vom Landratsamt Main-Tauber. lra