Tauberbischofsheim

Jubiläum Die Tauberbischofsheimer Stadt- und Feuerwehrkapelle feiert im nächsten Jahr ihren 100. Geburtstag / Vorverkaufsstart für Benefizkonzert

Brücken zwischen Menschen schlagen

Archivartikel

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim unter der Leitung von Gustav Endres begeht 2020 ihr 100-Jahr-Jubiläum, und das wird in der Kreisstadt gebührend gefeiert.

Tauberbischofsheim. Von jeher begleiten die Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim mit ihrem breiten Programm sowohl traditionelle und kirchliche Anlässe als auch jede Art von Festen und Feierlichkeiten.

Die Kapelle spannt damit den Bogen zwischen traditioneller und zünftiger Blas- und Marschmusik, konzertanten und swingenden Klängen und Rhythmen im Big-Band-Sound bis hin zu modernen Schlagern und Tophits, stets mit dem Ziel, Brücken zwischen den Generationen zu schlagen – sowohl im Publikum als auch in den eigenen Reihen.

Stationen von 1920 bis heute

Mit der musikalischen Umrahmung des Neujahrsempfangs von Bürgermeisterin Anette Schmidt am Sonntag, 5. Januar, in der Stadthalle der Kreisstadt starten die Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim in ihr Jubiläumsjahr.

In einer kleinen Ausstellung im Foyer der Stadthalle werden einige ihrer Stationen von 1920 bis heute präsentiert.

Zwei außergewöhnliche musikalische Highlights laden im Jubiläumsjahr Musikfreunde nach Tauberbischofsheim ein: Zum einen das Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Veitshöchheim am Dienstag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Stadthalle.

Das seit 1962 im Herzen Mainfrankens beheimatete Orchester spielt unter der Leitung von Oberstleutnant Roland Kahle ein vielseitiges Programm von Traditionsmärschen über klassische sinfonische Blasmusik, Filmmelodien, Rock und Pop bis hin zum Swing, getreu dem Motto: „Aus Freude an der Musik die Zuhörer begeistern“.

Augen- und Ohrenschmaus

Zum anderen erwartet die Zuhörer ein ganz besonderer Augen- und Ohrenschmaus. Die vier Damen des quirligen Saxofonquartetts Sistergold wollen den Tauberbischofsheimer Rathaussaal und dessen Besucher am Samstag, 12. September, mit ihrem breiten Programm, unterschiedlichsten Rhythmen und ihrer Spielfreude so richtig in Stimmung bringen.

Seit 2009 begeistern Sistergold ihr Publikum mit Leidenschaft und Humor auf Konzerten voller Virtuosität und Charme, darunter auch schon zweimal im Kloster Bronnbach. Details zum Kartenverkauf werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Der Erlös beider Konzerte kommt der Ausbildungs- und Jugendarbeit junger Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim zu Gute.

Wer in Zukunft Teil der musikalischen Tradition der Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim sein möchte, kann jeden Dienstag um 20 Uhr mit Instrument zur Probe ins Feuerwehrgerätehaus kommen. Eintrittskarten für das Benefizkonzert des Heersmusikkorps am Dienstag, 28. April, können ab sofort in der Buchhandlung Schwarz auf Weiss in Tauberbischofsheim erworben werden.