Tauberbischofsheim

Betrugsverdacht Staatsanwaltschaft Mosbach hat gegen einen 27-Jährigen aus dem Main-Tauber-Kreis Ermittlungen eingeleitet / Bereits acht Strafanzeigen

Bestellte „Liebespuppen“ nicht geliefert

Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat Ermittlungen gegen einen 27-Jährigen aus dem Main-Tauber-Kreis wegen Betrugsverdachts eingeleitet. Er soll „Liebespuppen“ nicht ausgeliefert haben.

Tauberbischofsheim/Mosbach. „Bisher gibt es acht Anzeigen aus dem gesamten Bundesgebiet“, teilt Oberstaatsanwalt Hansjörg Bopp, Pressesprecher der Behörde in Mosbach, auf Anfrage den Fränkischen Nachrichten

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2943 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00